Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.08.2004 - 

Studie von Trovarit AG und COMPUTERWOCHE

Anwender kritisieren starre ERP-Software

Kleine Systeme schneiden tendenziell besser ab als große, und Branchenspezialisten bekommen bessere Noten als die Generalisten unter den Herstellern von ERP-Software - das sind die deutlichsten Trends, die sich aus der Befragung deutscher Unternehmen nach ihrer Zufriedenheit mit ERP-Software ergeben. Dabei fiel die durchschnittliche Bewertung des Gesamteindrucks über alle Systeme hinweg betrachtet gut aus. Das gilt auch für den Branchenprimus nach Umsatz, SAP. Bei den großen Anbietern liegt SAP R/3, das von etwa 90 Prozent der teilnehmenden SAP-Anwender eingesetzt wird, sogar in der Zufriedenheitswertung vorn. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis hingegen erhielten die Walldorfer gerade noch das Prädikat "befriedigend" und landeten damit weit hinter der Konkurrenz.

An allen Systemen kritisierten die 1500 Teilnehmer in erster Linie funktionale und technische Unzulänglichkeiten. Am häufigsten wurden mangelnde Flexibilität und Anpassbarkeit moniert. Hohe Betriebskosten hingegen belegten nur Platz sechs der meistgenannten Kritikpunkte. (Ausführlicher Bericht ab Seite 10.)

Abb: Probleme mit Anwendungssoftware

Funktionale und technische Defizite werden von den ERP-Anwendern am häufigsten beanstandet. Quelle: Trovarit AG