Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1995

Anwender mit komplexen Netz adressiert GDCs ATM-Architektur liefert eine konstante Service-Qualitaet

16.06.1995

FRANKFURT/M. (CW) - Mit der Praesentation einer neuen Architektur fuer die ATM-Architektur schmueckte die General Datacom GmbH, Frankfurt, ihren Messestand auf der Networld+Interop '95 (N+I). "Apex-Advantage" soll die gleichzeitige Uebermittlung von Daten, Sprache und Video bei garantierter Uebertragungsqualitaet gewaehrleisten.

Bei seinem Gang durch die beiden Frankfurter Messehallen entdeckte Peter Hauser, Vice-President bei GDC und zustaendig fuer die Absatzgebiete in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten, zwoelf Hersteller, die sich selbst als Marktfuehrer im Bereich ATM bezeichnen - sein eigenes Unternehmen ist eines davon.

Zur Untermauerung des eigenen Anspruchs verwies Hauser auf Referenzkunden wie MFS Datanet, das basierend auf GDC-Produkten die erste interkontinentale ATM-Verbindung realisiert. Insgesamt verkaufte der TK-Hersteller eigenen Angaben zufolge rund 500 Switches in 18 Laendern.

Die auf der N+I vorgestellte Architektur ist fuer die TK-Carrier, aber auch fuer den Anschluss einzelner Betriebsstaetten und zur Vernetzung des Firmengelaendes konzipiert. Sie unterstuetzt Frame- Relay-Transport und -Switching sowie virtuelle LANs, integriert darueber hinaus Schnittstellen fuer gaengige ANSI- und ITU-TS- Standards. Apex-Advantage implementiert die Spezifikation fuer das Frame Relay User-to-Network Interface (FUNI), das eine ATM- Uebertragung auch mit niedrigen Transferraten von 56 Kbit/s ermoeglichen soll. Die Vorschlaege fuer eine entsprechende Norm, die helfen soll, kostenguenstige ATM-Verbindungen im WAN-Bereich zu realisieren, legte GDC dem ATM-Forum bereits vor.

Das zur Architektur gehoerige SNMP-konforme Netzverwaltungstool ist fuer die Netzadministratoren mit komplexen Backbone-Netzen ausgelegt und deckt Aspekte wie Fehler-, Sicherheits- und Verkehrsmanagement ab. Zur Verbindung privater und oeffentlicher ATM-Strukturen ist das GDC-System mit einer M3-Schnittstelle ausgestattet.