Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.12.2006

Anwender profitieren vom Preiskampf im SAN-Markt

Fujitsu-Siemens Computers (FSC) und SGI bieten kostengünstigen Einstieg in vernetzte Speicher.

FSC nennt sein Speicherangebot "My very first SAN" und verbirgt dahinter vorgetestete Komponenten in unterschiedlichen Konfigurationsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt stehen die "Fibrecat"-Speicher "SX60" und "SX80" mit Datenübertragungsraten von bis zu 4 Gbit/s. Ergänzt wird das Angebot durch SAN-Switches von Brocade und Host-Bus-Adaptern von Emulex. Dank umfangreicher Dokumentation sollen Händler oder Endkunden die Geräte einrichten können. Wichtiger ist aber, dass er bis zu 15 Prozent sparen kann, wenn er im Rahmen des Bundles bestellt - vorausgesetzt ist der Bezug eines Fibrecat-Speichers. My very first SAN startet bei 8000 Euro.

SGI bringt mit "Infinite Storage 220" ein Raid-System auf den Markt, das mit integrierter SMI-kompatibler Software ausgeliefert wird. Das Gerät ist flexibel konfigurierbar. Der Speicher lässt sich mit zwei bis 48 Festplatten und einem oder zwei Controllern ausstatten. Angeboten werden Platten mit SAS- und SATA-Schnittstelle. Die maximale Speicherkapazität liegt bei 24 TB. Auch SGI verlangt mindestens 8000 Euro. (kk)