Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.1997 - 

Cisco genießt höchste Wertschätzung bei Firmenkunden

Anwender setzen weiter auf Client-Server-Karte

Wenn die Gartner Group mit ihrer Erhebung recht behält, wird das laufende Jahr für Apple, Sy- base, Digital Equipment, Computer Associates (CA), Electronic Data Systems (EDS) und Novell nicht einfach. US-Anwender, die nach ihren Kaufabsichten 1997 befragt wurden, bekundeten nur wenig Interesse an diesen Firmen und ihren Produkten. Allerdings gehört CA gemeinsam mit IBM und Informix zu den Unternehmen, deren Erzeugnisse sich im Vergleich zur letztjährigen Erhebung zumindest den Absichtserklärungen nach einer größeren Nachfrage erfreuen werden.

Alle Jahre wieder fühlt die Gartner Group am Rande ihres US-Symposiums einem Teil ihrer Kunden bezüglich der Investitionsvorhaben auf den Zahn. Rund 700 Teilnehmer füllten 1996 ihren Fragebogen aus. Die Marktforscher weisen darauf hin, daß die Angaben nicht repräsentativ sind und allenfalls einen Eindruck vermitteln können.

So gewannen die Analysten beispielsweise die Erkenntnis, daß 1997 vor allem für Netzwerk-hardware, tragbare PCs, Desktops und Software-Entwicklungs-Tools Geld ausgegeben werden soll. Bei der Implementierung neuer Technologien und Anwendungen stehen die Zeichen bereits im vierten Jahr in Folge auf Client-Server-Computing. Die Entwicklung entsprechender Anwendungen lassen sich die Firmen am meisten kosten.

Ebenfalls interessiert sind die Anwender an der Einrichtung lokaler Netze sowie an der Migra- tion von Windows 3.x auf Win- dows 95 beziehungsweise NT.

Die Marktauguren fragten auch nach der Zufriedenheit der Kunden mit ihren Lieferanten. Den mit Abstand besten Wert erhält demnach die Netz-Company Cisco Systems, die sich gegenüber den PC-Anbietern Dell und Compaq behaupten konnte. Apple und CA geben in diesem Ranking das Schlußlicht ab.

Das vielzitierte Ableben des Mainframes, so ein weiteres Ergebnis der Untersuchung, läßt noch auf sich warten. Zwar sinkt die Investitionsbereitschaft in die "Legacy-Systeme", doch vollzog sich der Abwärtstrend 1996 deutlich schneller, als es in diesem Jahr zu erwarten ist. Dennoch ist die Bereitschaft, Applikationen vom Mainframe auf verteilte Systeme zu verlagern, ungebrochen. Im vergangenen Jahr planten dies 63 Prozent der Host-Besitzer unter den Befragten, 1997 sind es bereits 84 Prozent.

Allerdings liegt der Anteil der Anwendungen, die auf eine Alternativplattform heruntergeladen werden sollen, bei nur neun Prozent (Vorjahr: sechs Prozent) des jeweiligen Gesamtbestands. Die entsprechenden Zielplattformen stammen in 26 Prozent dieser Fälle von Hewlett-Packard.

Als Mainframe-Ersatz attraktiv sind aber auch IBMs RS/6000 (24 Prozent), Server von Sun Microsystems (14 Prozent) und Digital Equipment (sieben Prozent) sowie IBMs AS/400 (fünf Prozent). Trotz dieser Bewegung müssen sich Anbieter von Main- frame-Systemen und entsprechender Software mittelfristig nicht auf eine weiter erodierende Anwenderbasis einstellen.