Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.12.2005

Anwender testen SAPs Mendocino

Office-Mysap-Kopplung kommt offiziell Mitte 2006.

Das von SAP und Microsoft gemeinsam entwickelte Produkt zur Anbindung von Office an "Mysap ERP" (Codename: Mendocino) wird an 40 Testkunden ausgeliefert. Die endgültige Version soll im Juli 2006 auf den Markt kommen.

Die Entwicklung hat zum Ziel, Anwendern über Programme wie Outlook und Excel einen Zugriff auf in SAP gespeicherte Daten und Prozesse zu gewährleisten. Anfangs werden simple Funktionen geboten: Nutzer können zum Beispiel Budgets von Projekten im Auge behalten, Urlaubs- und Reiseanträge stellen. Sie öffnen SAP-Daten in Office, bearbeiten und speichern sie ins ERP-System zurück, ohne dazu das jeweilige Microsoft-Programm verlassen beziehungsweise Informationen redundant anlegen zu müssen.

Für Microsoft hat die Zusammenarbeit den Charme, dass Office nun auch zum Frontend für geschäftskritische Applikationen wird.

SAP könnte es mit Mendocino gelingen, mehr Lizenzen zu verkaufen, da der Office-Zugriff auf ERP-Systeme nur registrierten Kunden der Walldorfer möglich ist. Zur Zielgruppe von Mendocino zählen nämlich auch solche Benutzer, die nur gelegentlich SAP-Informationen beziehungsweise -Funktionen in geringem Umfang benötigen. (fn)