Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.03.1996

Anwender verlangen nach Komponenten

FRAMINGHAM (IDG) - "Ich brauche kleinere Anwendungen, will aber nicht auf Funktionalitaet verzichten", verlangt Lee Stone, Netzverwalter eines amerikanischen Baumaschinenherstellers. Aufgeloest wird dieser scheinbare Widerspruch durch Componentware, also Funktionsroutinen, die sich zu kompletten Programmen konfigurieren lassen. Diese Technik wird nach Meinung der Analysten von IDC und Dataquest in den kommenden Jahren die umfassenden Bueropakete abloesen. Noch wehren sich die Anbieter gegen diesen Trend, doch "die Office-Seifenblase wird platzen", prophezeit Dataquest-Analyst Chris Le Tocq. Anwender wie Anaylsten bedauern, dass es bislang kaum Auswahl an Componentware gibt. Erhaeltlich sind fast nur OCXe auf Basis von Microsofts OLE-Technik sowie einige wenige Opendoc-Module von der IBM.