Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


15.12.1978

Anwendersoftware für Siemens 6000:Maßschneidern mit "SIMAS"

MÜNCHEN (pi) - "Als Anwendersoftware, bei deren Einsatz der Anwender Inaßgeschneiderte Programme erhält, ohne selbst programmieren zu müssen", stellt die Siemens AG, München, "SIMAS" für das neue Basis-Datensystem 6000 vor.

Die "Siemens Modulare Anwendersoftware" gibt es für die wichtigsten kommerziellen Bereiche wie Auftrags-, Rechnungs- und Personalwesen; für die Modelle 6.620 und 6.640 steht ein Programm zur Fertigungsdisposition zur Verfügung.

Der SIMAS-Anwender wählt aus einer Checkliste die für ihn relevanten betriebswirtschaftlichen Komponenten aus, bestimmt Bildschirm- und Belegaufbau (Ein- und Ausgabe) und erhält nach einer ersten "elektronischen" Systemanalyse - so Siemens - "Auskunft über den Bedarf an Speicherkapazität und Programmlaufzeit sowie einen Konfigurationsvorschlag für die Hardware". In einem zweiten Lauf sollen dann die eigentlichen Programme und die zugehörige Dokumentation bereitgestellt werden.

Nach Siemens-Angaben erhält so der Anwender die an seine Aufgaben angepaßte Software, ohne die sonst erforderliche Programmierzeit aufzuwenden. Verändern sich die Aufgabenstellungen, sollen die Programmpakete ohne Neuprogrammierung weitgehend modifiziert werden können.

Informationen: Siemens AG, Zentralstelle für Information, DBI 1078.031d, Postfach 103, 8000 München 1.