Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1983 - 

IBM Deutschland GmbH:

Anwendungen für drei grafische Arbeitsplätze

BERLIN (pi) - Den Besuchern der CAMP '83 bot die IBM Deutschland GmbH einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten ihrer Systeme für die grafische Informationsverarbeitung im Konstruktionsbüro sowie in der Fachabteilung. An drei grafischen Arbeitsplätzen demonstrierte das Unternehmen seine Anwendungssoftwarepakete.

Entsprechend den unterschiedlichen Anforderungen aus Anwendersicht stehen laut IBM drei grafische Bildschirmdatenstationen zur Verfügung:

- Das Farb-Datensichtgerät IBM 3279, ein 7-Farben-Rasterbildschirm für farbige Schaubilder und normale alphanumerische Standard- oder beliebige mathematisch-wissenschaftliche Sonderzeichen.

- Der graphische Arbeitsplatz IBM 3277GA, bestehend aus einem Bildschirm für den alphanumerischen Dialog und einem zweiten Bildschirm, einer Speicherbildröhre mit Refresh-Möglichkeiten (kein IBM Gerät), für die grafische Anzeige und den grafischen Dialog.

- Das grafische Bildschirmsystem IBM 3250, mit dem interaktiven Vektor-Refresh-Bildschirm inklusive Lichtstift in Verbindung mit Menütechnik auf dem Bildschirm und einer programmierbaren Funktionstastatur für interaktiven Entwurf und Konstruktion.

An diesen Arbeitsplätzen wurden folgende Anwendungssoftwarepakete vorgeführt:

- Codem (zum Konstruieren und Zeichnen von 2D- und 2 ?D- sowie isometrischen Darstellungen und 3D-Oberflächen, mit Iges-Prozessoren.

- Catia (zur Entwicklung, Analyse und kinematischen Untersuchung beliebiger Ansichten und Schnitte von 3D-Objekten mit einer integrierten Verbindung zu Codem).

- Giam II (Kommandosprache zur Entwicklung von Anwendungsfunktionen für 2D-Aufgaben mit Iges-Prozessoren).

- APL*APT (einheitliche Sprache für Punkt-, Strecken- und 2?D-Bahnbearbeitung bei der grafischen interaktiven NC-Teilprogrammierung).

- Caeds (zur analytischen Berechnung von 2D- und 3D-Strukturen, die als Stäbe, Platten, Schalen oder Volumen dargestellt werden).

- GDDM/PFG (ein Diagrammgenerator zur Erstellung grafischer Darstellungen ohne DV-Kenntnisse, wie Kurven-, Balken- oder Kreisdiagramme).

- Panel 2 (zur Erstellung von Präsentationsunterlagen und Grafiken, die interaktiv erzeugt und in Textdokumente eingebettet werden können).

- CBDS 2 (Anwendungspaket für den logischen Entwurf, die Simulation und Fertigung gedruckter Leiterplatten) .

- SHOCAD (Programm für die Darstellung von CODEM-Zeichnungen auf den alphanumerischen Bildschirmen 3278 und 3279 in den Fachabteilungen außerhalb des Konstruktionsbüros).