Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1986

Anwendungssystem in überarbeiteter Form

KÖLN (pi) - Version 4.1 des interaktiven Prozeß-Applikations-Systems "Tripas" hat das Kölner Softwarehaus Tridat angekündigt. Das überarbeitete Release wurde vor allem im Bereich der Alarmverarbeitung und -quittierung erweitert. So erfolgte eine Angleichung der Alarmverarbeitung bei digitalen Meßstellen: Vorgesehen sind jetzt drei statische und drei dynamische alarmierbare Zustände.

Bei digitalen Eingangs-Meßstellen kann künftig eine Zusatzfunktion "Ausgabe" definiert werden. Dadurch ist es möglich, mit einer Meßstelle Zustände aus der Datenbasis mit einer Formel zu einem Digital-Signal zu verknüpfen und auf den Prozeß auszugeben. Ziel ist es, digitale Ausgangs-Meßstellen überflüssig zu machen.

Größere Sicherheit bei der Alarmquittierung soll eine überarbeitete Alarmkontakt-Verarbeitung bieten. Reichte bisher die Quittierung einer Meßstelle aus, um auch bei mehreren in Alarm befindlichen Meßstellen den Alarmkontakt zurückzusetzen, so wird in der Version 4.1 der Alarmkontakt erst dann aufgehoben, wenn alle Meßstellen quittiert sind, die den Alarm ausgelöst haben.