Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.2006

AOL startet Instant Messaging für Firmen

Der Dienst "AIM Pro" bietet Sicherheits- und Konferenz-Features.

Nutzen kann den zunächst kostenlosen Service jeder. Die Sprach- und Video-Conferencing-Funktionen kommen von WebEx, wobei anfangs nur Eins-zu-eins-Konferenzen möglich sind - später sollen Vier-Wege-Gespräche folgen.

Bei AIM Pro können Nutzer ihre Firmen-E-Mail-Adresse als Screen-Name verwenden. Unterhaltungen werden per SSL verschlüsselt, übertragene Dateien automatisch auf Viren überprüft. Eine in Registerkarten sortierte Buddy-Liste ermöglicht unter anderem die schnelle Suche nach Personen und den Zugriff auf verschiedene News-Podcasts sowie auf Inhalte aus dem "Wall Street Journal" und aus "Yahoo Finance". Ferner integriert sich der Client mit Microsoft Outlook.

Zu einem späteren Zeitpunkt will AOL kostenpflichtige Premium-Pakete folgen lassen, die unter anderem eine zentrale Management-Konsole für den Administrator, Logging und andere Compliance-Features bieten.

Instant Messaging ist auch in Firmen immer populärer geworden. Ein Problem war, dass die großen Instant-Messaging-Plattformen nicht miteinander kommunizieren konnten. Immerhin haben sich jetzt wenigstens Yahoo und Microsoft auf der einen und AOL, Google und Apple auf der anderen Seite zusammengeschaltet. (tc)