Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.2006

Apache meldet ersten Synapse-Meilenstein

Freier Enterprise Service Bus als "Formal Release" veröffentlicht.

Die Apache Software Foundation ist in ihrem Bemühen, ein umfassendes Middleware-Portfolio inklusive eines als Synapse-Projekt bezeichneten Enterprise Service Bus (ESB) aufzubauen, ein gutes Stück vorangekommen. Synapse basiert auf der Codespende einer in Sri Lanka ansässigen Firma und deren Produkt "X-Broker". Die ESB-typischen Transformations- und Routing-Funktionen sind komplett in XML abgebildet und haben jetzt den Status eines Formal Release. In dieser von Synapse-Projektleiter Paul Freemantle als erster Meilenstein bezeichneten Version geht es um die Vermittlung (Mediation) zwischen den Transformations- und Routing-Diensten. Dazu benutzt man den W3C-Standard Xpath, um ein inhaltsgestütztes Routing der XML-Nachrichten zu ermöglichen. Ferner unterstützt die Synapse-Implementierung XSLT zur Transformation der XML-Nachrichten-Header in andere Formate. Weitere Features sind HTTP-Proxies zur Filterung von Diensten sowie URL-Virtualisierung, so dass Diensteaufrufe nicht fehlschlagen, sollte sich die Adresse des Providers geändert haben.

"Wir verfolgen mit Synapse ein anderes ESB-Konzept als zum Beispiel kommerzielle Hersteller", erklärt Freemantle. Während XML und Soap bei uns zentrale Techniken sind, verwenden andere Produkte diese Standards nur an den Schnittstellen zur Kommunikation mit Fremdsystemen, während intern proprietärer Code arbeitet.

Für den Herbst ist das nächste größere Synapse-Update geplant. Dann sollen Verfahren zur Protokolltransformation etwa zwischen Soap und JMS (Java Message Service) ergänzt werden. Geplant ist auch eine Anleihe am Axis-2C-Projekt von Apache, das an einer in der Programmiersprache C geschriebenen Laufzeitumgebung für Web-Services arbeitet. Damit könnten Synapse-Funktionen auch auf entsprechend programmierten Routern angewendet werden. Keine Eigenentwicklung wird es voraussichtlich in Sachen Transformation oder inhaltsgestütztes Routing von Binärdateien geben. Hier sei eine von der Codehaus.org verwaltete und mit Mule bezeichnete Transformationstechnik besser geeignet, so die Projektverantwortlichen. Lediglich die Links zu Mule müssten von Synapse entwickelt werden. (ue)