Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.03.2004 - 

Rekordumsatz im vierten Quartal

APC kann deutlich zulegen

MÜNCHEN (CW) - American Power Conversion (APC), Anbieter so genannter End-to-End-Infrastruktur-Verfügbarkeits-Lösungen, meldet für das Geschäftsjahr 2003 (Ende: 31. Dezember) gute Ergebnisse.

Die Umsätze der vor allem durch Produkte zur Gewährleistung einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) bekannten US-amerikanischen Company erreichten im vierten Quartal 2003 die Rekordhöhe von 430,6 Millionen Dollar. Dies bedeutet im Vergleich zum vierten Quartal 2002, in dem APC Einnahmen in Höhe von 358,0 Millionen Dollar erzielte, einen Zuwachs von 20 Prozent. Der Nettogewinn lag bei 58,0 Millionen Dollar oder 28 Cent je Aktie gegenüber 28,3 Millionen Dollar beziehungsweise 14 Cent pro Anteilschein im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Auch die Zahlen für das gesamte Geschäftsjahr 2003 sind erfreulich. So beziffert APC die Einnahmen auf 1,46 Milliarden Dollar - das sind 13 Prozent mehr als die 1,3 Milliarden Dollar im Vorjahr. Der Gewinn nach Steuern beläuft sich auf 176,9 Millionen Dollar oder 88 Cent pro Aktie. Das ist eine Steigerung von 116 Prozent. In 2002 stand ein Nettoprofit von 82,0 Millionen Dollar respektive 42 Cent je Anteilschein in den Büchern.

Präsident und CEO Rodger Dowdell zog ein positives Fazit. Man habe das Geschäftsjahr 2003 dank der starken Nachfrage nach Strom- und Hochverfügbarkeits-Produkten "auf hohem Niveau" beendet, erklärte der APC-Chef. Erfreulich sei vor allem gewesen, dass man in allen wichtigen Geschäftsbereichen "gesunde Wachstumsraten" melden konnte. So wurden 2003 im Segment "Small Systems", zu dem Stromschutzprodukte, USV-Lösungen sowie Management-Tools für PCs und Server gehören, 1,15 Milliarden Dollar und damit 79 Prozent des Gesamtumsatzes erzielt. Die Einnahmen der Business Unit "Large Systems", die hauptsächlich Drei-Phasen-USV-und DC-Strom-Systeme sowie Kühlanlagen für Datencenter und Kommunikationsanwendungen vermarktet, lagen mit 240 Millionen Dollar um 32 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert. (gh)