Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.11.2016 - 

Verkabelung und Anschlusstechnik

Api und ZVK schließen Distributionsvertrag

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der Grossist aus Baesweiler bei Aachen vertreibt ab sofort die Kabelprodukte und Konnektivitätslösungen aus dem niederbayerischen Teisnach.

Die Api Computerhandels GmbH und die ZVK GmbH haben einen Distributionsvertrag geschlossen. Reseller können damit auf die Produkte des Herstellers für Netzwerktechnik zugreifen. ZVK ist vor allem durch die Marke EasyLan bekannt, die laut Api mit innovativen Verkabelungslösungen für Office und Rechenzentren überzeugt.

Andreas Printz, Einkaufsleiter bei Api, freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Kabelspezialisten von ZVK.
Andreas Printz, Einkaufsleiter bei Api, freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Kabelspezialisten von ZVK.
Foto: Api

So seien die qualitativ hochwertigen Verkabelungslösungen Eigenentwicklungen, erklärt der Grossist weiter, und nennt das High-Density-System H.D.S. als Beispiel. Dieses basiert auf vorkonfektionierten Trunk-Kabeln und 6-Port-H.D.S.-Anschlussmodulen mit RJ45, Kat. 6A ISO/IEC oder 6 LC-Duplex-Ports. Da bei den Kupfer-Trunks immer sechs Kupferverbindungen unter einem gemeinsamen Mantel zusammengefasst sind, werden mit einem Kabel immer sechs Verbindungen verlegt und auch mit einem H.D.S.-Modul gleich sechs Ports angeschlossen. Die Lösung spart dadurch Platz und ermöglicht installations- und wartungsfreundliche 48 Ports pro Höheneinheit.

Weitere EasyLan-Produkte der Niederbayern sind die FixLink-Anschlusstechnik, das PreLink-System oder etwa die LED-Patchkabel in Kupfer- und LWL-Ausführung. Ein Detektor, der bei fehlerhaftem Anschluss rot aufleuchtet, verhindert hierbei Probleme bei Installation und Wartung auf einfache Weise.

Andreas Printz, Einkaufsleiter bei Api, sieht die Zusammenarbeit und Erweiterung des Angebots durchweg positiv: "Durch diese Kooperation können wir unseren Kunden sorgfältig designte Produkte zur Verfügung stellen, die als ganzheitliche Lösungen die ständig steigenden Anforderungen in den Bereichen IT- und RZ-Infrastruktur umfänglich erfüllen. Die Marke EasyLan steht für einfach und klar aufgebaute Produkte mit unverwechselbarer Identität, die durch Wartungsfreundlichkeit, Prozesssicherheit und Leistung sicher überzeugen werden."

Auch Andreas Klees, Geschäftsführer der ZVK GmbH, freut sich über die Partnerschaft: "Beide Unternehmen ergänzen sich perfekt in ihrem Produktprogramm und weisen ein vergleichbares dynamisches Wachstum auf. Ich freue mich auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Es wird zum Beispiel schon im nächsten Frühjahr einen gemeinsamen Messeauftritt auf der CeBIT 2017 geben." (KEW)

Newsletter 'Distribution' bestellen!