Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mächtigste Programmiersprache und schnellstes Chip:

APL zum Niedrigpreis im Vier-MB-Mikro

19.02.1982

DÜSSELDORF (je) - Vom Einsatz der Programmiersprache APL im Mikrocomputerbereich verspricht sich die Düsseldorfer APL Management Services GmbH geschäftlichen Erfolg. Vor über 80 kommerziellen APL-Anwendern demonstrierten die Düsseldorfer die beiden APL-fähigen Mikrosysteme "Spectrum" (Betriebssystem Mirage) und "Sig/Net" (Betriebssystem CP/M).

Die Düsseldorfer fungieren als Distributoren für die Londoner Entwicklungsfirma MicroAPL. Diese hat den Spectrum-Rechner-Maximalgröße einstweilen vier MB - auf der Basis des mittlerweile als Industrie-standard geltenden S 100 Bus entwikkelt und dazu ein Motorola-68000-Chip verwendet, das bis zu 16 MB Speicher direkt zu adressieren erlaubt.

Robert Bittlestone, Managing Director von MicroAPL, kommentiert: "Die mächtigste Programmiersprache der Welt im Verein mit dem schnellsten Mikrochip." Gute APL-Implementationen haben die Düsseldorfer nach eigenen Angaben bisher nur auf Großrechnern registriert, was die Ausbreitung von APL entsprechend auf solche Benutzergruppen beschränkt habe, die entweder die - so wörtlich - "luxuriösen Preise der Timesharing-Büros" oder eigene Mainframes finanzieren können.

Das so definierte, "große Loch" im Markt will nun die Londoner Micro-APL gemeinsam mit Vertriebspartnern in mehreren europäischen Ländern stopfen und diejenigen Anwender bedienen, die auf einen leistungsfähigen und kosteneffektiven APL-Mikrocomputer gewartet haben. Ihren Kunden stellen die Londoner in Aussicht, daß sie etwa alle drei Monate mit einem neuen Release des im Spectrum-Systems verwendeten APL- 68000- Interpreters rechnen dürfen, der eine Weiterentwicklung der standardmäßigen IBM-APL-SV-Sprache darstelle.

Vom Betriebssystem Mirage verlautet, es könne Speichervolumina von 256 KB bis vier MB in Partitionen segmentieren, die zwischen fünf KB und 3,9 MB umfaßten. Das kleine CP/M-System Sig/Net - es arbeitet mit dem 4.1S-APL-Interpreter von MicroAPL - ist nach Worten seines Entwicklers Dr. Richard Nabavi ein sehr wirksames Werkzeug in der Hand des Fachmanns.

Informationen: APL Management Services GmbH Düsseldorf, Emanuel-Leutze-Str. 1, 4000 Düsseldorf 11 , Telefon 02 11/59 37 02.