Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1991 - 

Datenzugriffsprache DAL lizenziert

Apple-Anwender erhalten erweiterten RDBMS-Zugriff

MÜNCHEN (pi) - Die Apple Computer Inc. hat die Datenzugriffsprache Data Access Language (DAL) an Novell, Tandem, Data General, Blyth Software und Pacer Software lizenziert und selbst zwei neue DAL-Server vorgestellt. Die Programme erweitern die Möglichkeiten, aus Macintosh-PC-Anwendungen heraus auf verschiedene relationale Datenbanksysteme zuzugreifen.

DAL ist eine Datenzugriffsprache, die nach dem Client-Server-Prinzip arbeitet und auf Standards für Datenabfrage und Netzwerkprotokolle basiert.

Bisher war die Abfrage über lokale Netze in Verbindung mit Großrechnern von IBM und Digital möglich, künftig können aber auch Informationen von anderen Datenbanken, Betriebssystemen, Arbeitsplatzrechnern und Netzwerken abgerufen werden.

Mit der Lizenzierung an Drittanbieter verfolgt Apple das Ziel, eine Reihe neuer Plattformen zugänglich zu machen. Auf der Client-Seite erhielt Blyth Software die nötige DAL-Technologie, damit interne und externe Entwickler künftig DAL-Anwendungen für MS-DOS, Windows, OS/2 und Unix-Rechner schreiben können. Pacer Software bekam auf der Server-Seite eine Lizenz zur Entwicklung von Unix-basierenden DAL-Server auf Rechnern von Hewlett-Packard, DEC und IBM. Außerdem sollen Novell, Data General und Tandem DAL-Server entwickeln, die den Zugriff auf ihre Datenbanken Netware SQL, InfoDBMS und Nonstop SQL gestatten. Apple selbst hat ebenfalls zwei neue DAL-Server entwickelt, die zum einen A/UX, Apples AT&T-Unix-Variante für den Macintosh, und zum anderen MVS/VTAM, IBMs Großrechnerbetriebssystem, unterstützen.

Mit einer neuen Version des IBM-DAL-Servers sollen bald Tevadata-Datenbanken über MVS/ TSO berücksichtigt werden.