Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.12.1988 - 

Bei der Kompatibilität fährt Sculley zweigleisig:

Apple hat hochfliegende Mac-Pläne

BURLINGAME (IDG) - Apple will mit dem Macintosh in das High-End-Geschäft: Neben den derzeit produzierten preiswerten Maschinen wird das Unternehmen den Mac auch mit einem leistungsfähigeren Betriebssystem anbieten, bestätigte Apple-Chef John Sculley.

Dabei soll die Software-Kompatibilität gewährleistet werden, äußerte sich Sculley vor Finanz- und Industrieanalysten auf einem Technik-Forum in Burlingame/Kalifornien. Nicht vorgesehen sei hingegen die Hardware-Kompatibilität zwischen den beiden Entwicklungslinien. Dies bedeute beispielsweise, daß ein Upgrade zum High-End nicht mit jeder Maschine möglich sei.

1989 sollen eine Reihe neuer Mac-Modelle auf Basis des Motorola-Prozessors 68030 kommen, die unter dem DOS-kompatiblen Apple-Betriebssystem Superdrive arbeiten. "Wirklich schwierig ist", erklärte Sculley die Kompatibilitätsstrategie, "die Maschinen an das anzupassen, was bereits im Markt ist."

Das neue Betriebssystem will Apple im Laufe des Jahres 1991 vorstellen, wenngleich Teile davon früher auf den Markt kommen sollen. "Wir erlauben uns trotz OS/2 und Unix den Luxus ,Zeit'", meinte der Apple-Chef. "Uns ist wichtiger, das neue Betriebssystem weitgehend fehlerfrei statt möglichst schnell herauszubringen."