Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.05.2007

Apple sieht Internettauglichkeit als wichtigsten iPhone-Vorteil

CUPERTINO (Dow Jones)--Seitdem Apple ihr neues iPhone der Öffentlichkeit vorgestellt hat, gab es Spekulationen über die Funktionalitäten des Mobilfunkgerätes. Dabei ging es um die Frage, ob das iPhone eher ein Mobiltelefon oder ein iPod ist. Steve Jobs, CEO von Apple, führte dagegen am Mittwoch aus, dass die Internettauglichkeit des neuen Gerätes der entscheidende Vorteil gegenüber Geräten anderer Hersteller ist. Dadurch könnte das Unternehmen eine neue Gerätegeneration einläuten.

CUPERTINO (Dow Jones)--Seitdem Apple ihr neues iPhone der Öffentlichkeit vorgestellt hat, gab es Spekulationen über die Funktionalitäten des Mobilfunkgerätes. Dabei ging es um die Frage, ob das iPhone eher ein Mobiltelefon oder ein iPod ist. Steve Jobs, CEO von Apple, führte dagegen am Mittwoch aus, dass die Internettauglichkeit des neuen Gerätes der entscheidende Vorteil gegenüber Geräten anderer Hersteller ist. Dadurch könnte das Unternehmen eine neue Gerätegeneration einläuten.

Jobs zerstreute Bedenken von Marktbeobachtern über den Einstieg des Computerherstellers in den Mobiltelefonmarkt. Bisher stellten Beobachter in Frage, ob der Einstieg in den Markt mit Mobiltelefonen und tragbaren Medienabspielgeräten erfolgreich sein wird. Die Vorbehalte richteten sich darauf, ob mögliche Käufer knapp 500 USD für das iPhone ausgeben werden, um mit dem Gerät lediglich die Funktionalitäten eines Mobiltelefons nutzen zu können.

Das iPhone wird Jobs zufolge mit "vollwertigen Versionen" des Apple-Betriebssystems und dem "Safari"-Internetbrowser ausgeliefert. Aus diesem Grund sei die Funktionalität des iPhones dem anderer Geräte überlegen.

Der Computer- und Elektronikhersteller will im Juni mit der Auslieferung des Gerätes beginnen. Der Mobilfunkanbieter Cingular des Telekommunikationskonzerns At&T hat dabei die Exklusivrechte für den Vertrieb. Vergangene Woche hat die US-Kommunikationsbehörde (FCC) der Zulassung des iPhone zugestimmt. Webseite: http://www.apple.com

- Von John Shinal, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/kla/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.