Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.2015 - 

iOS 9 und "El Capitan"

Apple startet öffentlichen Beta-Test für Betriebssysteme

Apple-Kunden aktualisieren die Software ihrer Geräte viel häufiger als Nutzer anderer Plattformen. Nun steht die nächste Upgrade-Welle an. Neugierige können die neusten Versionen des Mobilsystems iOS und des Mac-Systems kostenlos testen.

Apple lässt Nutzer die nächsten Betriebssysteme für mobile Geräte und Mac-Computer ausprobieren. Der iPhone-Konzern startete am späten Donnerstag das öffentliche "Beta Software-Programm" für iOS 9 und die neue OS-X-Version "El Capitan". Früher bekamen nur registrierte Entwickler Zugang zu der noch nicht endgültig fertigen Software, inzwischen schaltet Apple sie sobald ausreichend ausgereift auch für die breitere Nutzerschaft frei. Microsoft ging einen ähnlichen Weg bei seinem neuen Windows 10.

iOS 9 und El Capitan gehen in den öffentlichen Beta-Test.
iOS 9 und El Capitan gehen in den öffentlichen Beta-Test.
Foto: Apple

Das nächste iPhone- und iPad-System iOS 9 soll im Herbst unter anderem eine verbesserte Suchfunktion bringen sowie Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in Städten wie Berlin in die Karten-App einbinden. Das neue System läuft auf allen Geräten, die mit dem Vorgängersystem iOS 8 umgehen konnten. Die neue Version von OS X 10.11 wurde von Apple nach dem 1000 Meter hohen Monolith "El Capitan" im Yosemite-Nationalpark benannt. Die Namensgebung zeigt, dass Apple hier keinen radikalen Neuanfang sucht, sondern Funktionen des bisherigen Systems "Yosemite" im Detail verbessern will.

Beta-Versionen haben oft noch Fehler oder laufen holperig. Apple empfiehlt deshalb, die neue Software auf einem Zweitgerät auszuprobieren und vor der Installation unbedignt ein Backup der Daten vorzunehmen. (dpa/tc)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!