Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1996 - 

Gemeinsam gegen die Wintel-Allianz

Apple und Sun verstärken ihre Zusammenarbeit

Mit ihrer jüngsten Vereinbarung hoffen die beiden Firmen, wie es in Atlanta auf der Networld + Interop hieß, im Zuge der Internet-Euphorie ihre Marktanteile deutlich erhöhen zu können. Deshalb ist eine engere Zusammenarbeit in Sachen Networking und Multimedia sowie der plattformübergreifende Support für "Opendoc" und "Java Beans" geplant.

Im einzelnen haben Sun und Apple hierzu gleich mehrere Projekte in petto. So wird beispielsweise eine verbesserte Connectivity zu Suns Solaris-Servern angestrebt. Darüber hinaus sollen Anwender die Apple-Plattformen mit Suns Netzwerk-Management-Software "Solstice" verwalten können. Ebenso geplant ist eine Peer-to-peer-Verbindung zwischen Macs und Sun-Workstations. Mit Hilfe von IBM will Apple aus Opendoc heraus Suns Java Beans unterstützen. Im Gegenzug arbeitet Sun am Support von Apples Multimedia-Plattform "Quicktime" durch das Java-API-Set.

Vor dem Hintergrund dieser Projekte meinte denn auch Janpieter Scheerder, President von Sunsoft, Kernziel der neuen Vereinbarungen sei es, die Interoperabilität der verschiedenen Technologien weitestgehend zu gewährleisten.