Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1983 - 

CAD-CAM-System Bravo auf DBMS-Basis:

Applicon bietet schlüsselfertige Grafik

FRANKFURT (rs) - Das datenbankorientierte CAD/CAM-System "Bravo" kündigte die Applicon Deutschland GmbH, Frankfurt, an. Bravo basiert auf den VAX-Rechnern von Digital Equipment, die Applicon als Serie 4000 anbietet, sowie dem virtuellen Betriebssystem VMS.

Die Bravo-Software besteht nach Herstellerangaben aus drei Komponenten:

- Der Editor bildet über eine Bildschirm-Benutzerführung die Mensch-Maschine-Schnittstelle und stellt Möglichkeiten und Hilfsroutinen für 2D- und 3D-Anwendungen zur Verfügung, die vom Entwurf über die Analyse bis hin zur Fertigung reichen.

- Das Datenbanksystem DBMS stellt die zentrale Schnittstelle für alle grafischen und nichtgrafischen Informationen dar. Es ist Codasylorientiert und optimiert Zugriffs- und Antwortzeiten bei großen Datenmengen, wie sie in der grafischen Datenverarbeitung anfallen. Auf DBMS basieren laut Applicon alle anderen Softwareprodukte.

- Die Grafiksprache AGL besteht aus einer Anzahl von Routinen für die grafische Programmierung sowie für Datenbankzugriffe, die bei der Erstellung von Anwenderprogrammen innerhalb des CAD/CAM-Systems notwendig sind.

Zusätzlich enthält Bravo Herstellerangaben zufolge eine Reihe von

neuen 32-Bit-Anwenderprogrammen, die speziell für die interaktive Nutzung auf VAX-Rechnern mit dem Datenbanksystem DBMS produziert wurden. Dazu gehört ein neues Oberflächenpaket, das die 3D-Drahtmodell-Möglichkeiten des Editors um Techniken für analytische und nichtanalytische Oberflächendarstellungen ergänzt.

Die interaktive Volumensoftware "Solids Modeling II" generiert Modelle sofort als Volumenkörper mit Kanten- oder farbig schattierter Darstellung. Die Pakete Grafem (Grafische Finite Elemente Modellierung) und Ifad (Interaktive Finite Elemente Analyse und Design) fassen die Modellerzeugung und -Aufbereitung sowie die Analyse in einem System zusammen. Schließlich existiert neue Software für die Bereiche Stücklistenverarbeitung, Blechabwicklung sowie NC-Programmierung.

Bravo ist als schlüsselfertiges System auf Basis der VAX-Modelle 11/730 oder 11/751 erhältlich und kostet dabei mindestens 400000 Mark. Abweichend von der früheren Firmenphilosophie gibt's Bravo auch als reines Softwaresystem für kundeneigene VAX-11/780-Systeme und kostet dann mindestens 200000 Mark.