Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2002 - 

Ansatz zum Business-Performance-Management

Applix vereint Produkte für CRM und Analyse

22.11.2002
MÜNCHEN (as) - Mit "Integra" führt der Softwarehersteller Applix Bestandteile seiner Produkte für Customer-Relationship-Management (CRM) und Business Intelligence (BI) in einer technischen Plattform zusammen.

Integra setzt sich aus der CRM-Suite "I-Enterprise" und dem Server für Online Analytical Processing (Olap) "I-TM1" zusammen. Eine Kombination beider Produktlinien eröffnet laut Hersteller die Möglichkeit, operative CRM-Daten, Workflow-Features und Mechanismen für die Eskalation und Benachrichtigung in I-Enterprise mit Funktionen und Tools zur Analyse und Datenintegration von I-TM1 kombinieren zu können.

Mit Integra lassen sich laut Alan Goldsworthy, President und Chief Executive Officer von Applix, Lösungen für die Überwachung und Steuerung der Unternehmensleistung aufbauen, wie sie das Konzept für Business-Performance-Management (BPM) bewirbt (siehe CW 42/02, Seite 16). Die Implementierung mit Hilfe von BI-Werkzeugen muss laut Goldworthy nicht zwingend ein Data-Warehouse sein. Wichtiger ist es, dass die BPM-Architektur grundsätzlich neben einem Datenmodell, das die Geschäftsstrategie abbildet, vor allem hochwertige Analysedaten bereitstellt, auf einer leistungsfähigen Netzinfrastruktur basiert und sich in ihr Prozesse mit Hilfe von Technik für die Extraktion, Transformation und das Laden von Daten automatisieren lassen. Zudem bedarf es grafischer Benutzeroberflächen, die sich an diverse Anwendergruppen anpassen lassen, sowie eines geordneten Workflows.

Mit Integra versucht Applix zudem seine bisher weitgehend getrennte Klientel für die Olap- und CRM-Produkte enger zusammenzuführen. So könnten bisherige I-TM1-Anwender ihre Lösungen in Richtung CRM-Anwendungen und Workflows erweitern und erhielten zudem das Web-Frontend von I-Enterprise, das in Integra die Nachfolge der bisherigen, in ihren Funktionen limitierten Benutzeroberfläche des Analyse-Servers antritt.

Neue Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich laut Michael Drabben, Pre-Sales-Consultant bei Applix, zudem bei der Anwendungsentwicklung. Beispielsweise lässt sich jetzt das "Developer Studio" von I-Enterprise auch mit I-TM1 kombinieren und per Viewer Olap-Würfel einbinden. Außerdem wird Integra, das zum Jahresende auf den Markt kommen soll, künftig zur Plattform für den Aufbau und Betrieb von BPM-Lösungen werden. So ist laut Drabben mit "Applix Interactive Planning" derzeit eine BPM-Anwendung für Planung, Budgetierung und Forecasting in der Entwicklung.