Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.1995

Appware besteht den Test Mit wenig Fehlern komplexe SW-Programme komponieren

FRAMINGHAM (IDG) - Entwickler des Testlabors der CW- Schwesterpublikation "Network World" haben die Entwicklungssoftware "Appware 1.1" unter die Lupe genommen. Ihr Gesamturteil: Programmierer, die es leid sind, in Visual Basic zu codieren oder mit den verschiedenen C-Dialekten zu kaempfen, koennen sich bei dem Novell-Produkt zu Hause fuehlen.

Die Entwicklungsumgebung Appware 1.1 ist eine Weiterentwicklung des "Visual Appbuilder". Mit Hilfe des Tools lassen sich sowohl Stand-alone-Applikationen als auch komplexe, vernetzte Anwendungen erstellen ohne eine Zeile Code zu schreiben - und dazu mit geringerer Fehlerzahl als bei herkoemmlicher Programmierung. Per Point and click lassen sich die Anwendungen zusammenstellen - mit Ausnahme von Kommentaren oder Beschriftungen. Die Applikationen koennen mit Netware Loadable Modules (NLMs) kommunizieren. Das Produkt ist unter Windows und auf dem Macintosh lauffaehig.

Die Testumgebung bestand im wesentlichen aus einem NEC-Versa-V/50- Rechner als Einzelplatzsystem und einer DTK-468SX/25-Plattform, die mit Netware 4.1 gekoppelt war. Unter diesen Bedingungen wurden ausfuehrbare Programme erstellt, die zudem auf einer weiteren Hardware lauffaehig sein mussten.