Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.12.1999 - 

Portal und XML-Unterstützung geplant

Ardent fordert die geschlossene Informationsinfrastruktur

MÜNCHEN (CW) - Unter der Bezeichnung Enterprise Information Infrastructure (EII) hat Ardent, Anbieter von Software für die Datenverwaltung, seine neue Strategie vorgestellt. Ziel ist es, strukturierte und unstrukturierte Daten systemübergreifend und zeitgerecht austauschen zu können. Erster Baustein dieser Infrastruktur ist die Produktsuite "Datastage".

EII soll zunächst helfen, die in Unternehmen entstandenen Informationssysteme wie DataWarehouses und Analysesoftware miteinander zu koppeln und später auch eine Verbindung zu Frontend-Systemen - etwa für E-Commerce - zu schaffen. Ardent bietet hierzu derzeit seine Datastage-Suite, die Werkzeuge für die Extraktion, Transformation und das Laden von Daten in ein Data-Warehouse bietet. Darin enthalten sind Dienste für die Qualitätssicherung, Quelle-Ziel-Analyse der Daten sowie deren Überwachung.

Zudem enthält Datastage eine Metadatenverwaltung, die in der EII den Anwendungen für E-Business, Business Intelligence (BI) sowie Unternehmensportalen zur Verfügung stehen soll. Voraussetzung ist hierfür, daß die Produkte der diversen Hersteller Schnittstellen für den Zugriff und Datenaustausch auf das Repository besitzen. Ähnlich wie der Mitbewerber Informatica will Ardent deshalb künftig auf die Extensible Markup Language (XML) setzen. Diese soll es den Anwendern ermöglichen, ihre Metadatenmodelle individuell zu strukturieren und solche Daten über Daten zwischen den Systemen einfacher auszutauschen als bisher.

Die Datastage-Suite ist in drei verschiedenen Paketen erhältlich. So stellt "Datastage XE 1.0" grundlegende Dienste für die Datenbewegung, Qualitätssicherung und Metadatenverwaltung bereit. "Datastage Enterprise" bietet die Möglichkeit zur nativen Datenextraktion und -transformation aus Mainframe-Systeme sowie zusätzliche Optionen. Speziell nochmals für die Datenextraktion, -transformation und das Laden in Data-Warehouses steht als drittes Paket "Datastage 3.6" zur Verfügung.

Teil der EII-Strategie ist auch der Aufbau eines Portals. Dieses soll den Web-Zugriff auf BI-Berichte, deren Metadaten sowie auf unstrukturierte Daten ermöglichen. Einen ersten Schritt in diese Richtung ging Ardent durch ein Abkommen mit dem Hersteller Open Text. Danach wird Datastage mit der Wissens-Management-Software"Mylivelink" des Partners integriert. Wie es mit EII künftig weiter geht, bestimmt Ardent allerdings nicht mehr allein: Das Unternehmen wurde kürzlich für 880 Millionen Dollar vom Datenbankhersteller Informix gekauft.