Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.09.1979 - 

Neckermann installiert Nixdorf-POS-Systeme:

Artikel zum Nutzen des Kunden OCR-codiert

FRANKFURT (pi) - Mit Nixdorf-Computerkassen stattet die Karstadt-Tochter Neckermann ihre rund 120 Verkaufsstellen aus. An die Computerkasse angeschlossene Handlesegeräte lesen die auf den Artikeln angebrachten Etiketten. Die betreffenden Informationen werden sowohl ausgedruckt wie auch in der Datenkasse gespeichert und sind jederzeit abrufbar.

Die Datenkassen - Installationsdauer bis Ende 1981 - sollen die tägliche Verkaufsabwicklung schneller, einfacher und damit sicherer machen. Jeder Verkaufsartikel ist mit einem Etikett ausgezeichnet, das neben dem Verkaufspreis weitere Informationen über den Artikel in OCR-Schrift ausweist. Ein an die Kasse angeschlossener OCR-Handleser erfaßt durch Überstreichen diese Informationen direkt vom Ettikett und druckt sie auf dem Kassenbon oder Beleg aus.

Diese Angaben werden von der Datenkasse gespeichert und können vom Verkaufsstellenleiter abgerufen werden.

Seit Jahren setzt Neckermann EDV im Versandhandelsbereich ein. Jetzt beziehen die neuen Nixdorf-Datenkassen die Verkaufsstellen in den direkten Informationsverbund ein, wovon - so Neckermann - letztlich natürlich auch der Kunde profitiert.