Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1992 - 

Komponente unterstützt ISA-Bus via Mikrokanal

Artisoft baut Ethernet-Chip für Adapter jetzt in eigener Regie

MÜNCHEN (pi) - Der US-Hersteller Artisoft aus Tucson, Produzent von Hard- und Software für die Peer-to-Peer-Kommunikation in LANs, entwickelt ab sofort einen eigenen Ethernet-Chip. "Alice" soll auch in eigenen Adaptern verwendet werden.

Hersteller, die den Chip in Verbindung mit "Lantastic", dem Netzwerk-Betriebssystem von Artisoft, verwenden, können nach Ansicht von Jack Schoof, Chief Executive Officer des Unternehmens, einen betriebsbereiten PC für Netzwerke bauen.

Alice stellt einen Kern dar, um den "neue Silikon-gestützte Connectivity-Produkte" konstruiert werden können, und unterstützt sowohl den ISA-Bus als auch den IBM-Mikrokanal. Ein einziger integrierter Schaltkreis ist zu den Industriestandards für Ethernet NE1000 und NE2000 von Novell sowie AE-2 von Artisoft kompatibel.

Der Anwender kann mit Hilfe der vorhandenen Treiber für die installierten NE1000-, NE2000- oder AE-2-Adapter Protokolle wie TCP/IP, SNMP und Netzwerk-Betriebssysteme wie Netware, LAN Manager, LAN Server oder Vines einsetzen.

Laut Schoof beansprucht Alice nur einen geringen Steckplattenplatz und kann durch Software konfiguriert werden, so daß sich die Installation und Wartung von Netzwerken vereinfacht.