Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1988

Arts & Letters umfaßt 2000 Grafiksymbole

EPPSTEIN (pi) - Ein Präsentationsgrafik-Programm für IBM-PCs und Kompatible hat das Unternehmen VMS, Eppstein, auf den Markt gebracht. Die Software mit der Bezeichnung Arts & Letters umfaßt eine Symbolbibliothek mit 2200 Elementen. Die Symbole sind vektororientiert abgelegt und lassen sich vom Anwender beliebig in Größe, Lage, Farbgestaltung und Strichart definieren. 5000 weitere Zeichen aus den Bereichen EDV, Medizin, Chemie, Elektronik und Raumfahrt stehen optional zur Verfügung.

Für Schraffierungen stellt Arts & Letters 210 unterschiedliche Füllraster bereit. Außerdem umfaßt das Programm standardmäßig 15 Schriftarten - 18 weitere gibt's optional. Die Schriften lassen sich ebenfalls stufenlos vergrößern und drehen. Erstellte Grafiken können in Desktop-Publishing-Programme eingelesen werden. Umgekehrt kann die Software TIFF-, ASCII-, oder PIC-Dateien importieren und weiterverarbeiten. Eine integrierte Hilfe-Funktion erklärt den Umgang mit den Befehlen des Programms. Zum Betrieb der Software sind ein IBM-PC unter MS-Windows sowie eine Maus und 512 KB RAM erforderlich. Der Preis liegt bei 1300 Mark.