Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.1979

AS3-5 von Itel läuft auch unter MVS

FRANKFURT (de) - Nachdem Itel, Anbieter IBM-kompatibler Zentraleinheiten, als erster Mitbewerber auf die Ankündigung der 4300 reagiert hat (CW-Nr. 8 vom 23. 2. 1978), wurden jetzt Einzelheiten über die neue Maschine bekanntgegeben.

Der Itel-Rechner AS/3-5 beginnt mit einer Ausbaustufe von 2 MB und kann in 1-MB-Stufen bis zu 8 MB erweitert werden. Der Hauptspeicher verwendet "High Density Chips", "um eine hohe Packungsdichte und einen geringen Stromverbrauch zu gewährleistend, wie Itel ausführt.

Bei der Bekanntgabe wurde herausgestellt, daß der neue Rechner sowohl unter DOS/VS, DOS/VSE OS/VS 1 und SVS als auch unter MSV läuft - hier glaubt Itel eine Schwachstelle in IBMs Software-Konzept erkannt zu haben, das ja "kleine" und "große" Betriebssysteme unterscheidet. Wie die MVS-Verträglichkeit allerdings bewältigt werden soll, muß Itel erst noch unter Beweis stellen.

Die AS/3-5 enthält nach Hersteller-Angaben eine Reihe interessanter Merkmale:

- Micro-Coding mit vielen Features der IBM 3031, wie "Virtual Machine Assist" (VMA) und "Extended Control Programm Support" (ECPS),

- Hardware- und Firmware-Diagnostic-Features, wie sie in der 370/158-3 und 370/168 benutzt werden, sowie neue Diagnose-Hilfen, die von Itel speziell für die" Advanced Systems" (AS) entwickelt wurden,

- Zykluszeit der CPU: 115 Nanosekunden,

- High-Speed-Buffer von 16 K.

Informationen: Itel Deutschland Informations-Systeme GmbH, Lyoner Straße 26, 6000 Frankfurt/Main 71.