Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.1997 - 

Übernahme soll zur Erweiterung des Produktportfolios dienen

Ascend will sich Cascade einverleiben

Das Management beider Networking-Companies ist sich, wie es in New York hieß, über die Modalitäten des Mergers weitgehend einig. Danach soll jede Cas- cade-Aktie gegen 0,7 Ascend-Aktien getauscht werden. Auf der Basis der jeweiligen Börsenkurse vom Gründonnerstag würde dies einen Kaufpreis von 3,7 Milliarden Dollar bedeuten.

Analysten werteten die geplante Übernahme als weitere Bestätigung des derzeit im Netzwerkgeschäft zu beobachtenden Trends, wonach immer mehr Unternehmen versuchen, sich als Komplettanbieter im Markt zu positionieren, um insbesondere großen Firmenkunden in Sachen Kunden- und Mitarbeiteranbindung via Corporate Networks beziehungsweise Intranets ein sogenanntes One-Stop-Shopping zu ermöglichen.

Die Anteilseigner von Ascend werden nach den vorliegenden Plänen künftig rund 65 Prozent, die Aktionäre von Cascade 35 Prozent an dem neuen Unternehmen halten, das den Namen Ascend Communications beibehalten soll. Ascend, das sich bisher hauptsächlich als Lieferant von ISDN-Bandwidth-on-demand-Lösungen sowie Remote-Access-Komponenten einen Namen gemacht hat, zielt mit der Akquisition nach Angaben von Firmenchef Mory Ejabat, der auch President und CEO des neuen Unternehmens werden soll, darauf ab, das eigene Produktportfolio um das Know-how von Cascade Communications bei Übertragungstechniken wie ATM und Frame Relay zu erweitern.