Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.1990 - 

Für individuelle DBs

Ashton-Tate bringt Entwickler für das neue Dbase IV 1.1

FRANKFURT (pi) - Kurz nach der Markteinführung der Datenbank-Software Dbase IV 1.1 in der PC-Version, stellt Marktführer Ashton-Tate nun auch die überarbeitete Neuversion des dazugehörigen Entwicklerpaketes vor. Für Programmierer, Entwickler, Systemhäuser und Unternehmen, die Branchen-Software schreiben und individuelle - Datenbank-Anwendungen programmieren, bietet die Version 1.1 eine Reihe von Verbesserungen.

Gegenüber dem Vorgängerprodukt unterscheidet sich das Entwicklerpaket in der 1.1-Version durch Leistungsmerkmale wie verringerten Speicherbedarf von nur noch 450 KB, höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit durch das dynamische Speicherverwaltungssystem (DMMS) sowie Vereinfachung in der Bedienung und Erweiterung der Dbase-Programmiersprache und des SQL-Teils.

Neben dem gesamten Produktumfang der Standardversion von Dbase IV 1.1, bietet das Entwicklerpaket eine Reihe zusätzlicher Module und Utilities. Zu den wichtigsten gehören das Runtime-Modul, dB-Link, der Object-Code-Linker, die Build-Utility, eine Vielzahl von zusätzlichen Programmier-Utilities, zwei zusätzliche LAN-Lizenzen zum Testen von Netzwerkanwendungen, sowie ausführliche Handbücher zu SQL und zum Netzwerkeinsatz, sowie zu den Programmiermodulen.

Das Entwicklerpaket enthält insgesamt drei Netzwerk-Lizenzen. Eine Mehrplatzanwendung läßt sich damit ebenfalls testen. Von Haus aus netzwerkfähig, ist Dbase IV 1.1 einfach zu installieren, sperrt vollautomatisch Dateien und Datensätze, aktualisiert den Bildschirm und bietet dem System-Operator variablen Daten-Datenschutz auf Datensatz- und Feldebene. Werden darüber hinaus mehr LAN-Lizenzen benötigt, bietet Ashton-Tate dem Anwender das LAN-Paket an, das fünf Lizenzen enthält.

Das Paket ist ab sofort zu einem Preis von rund 3 700 Mark erhältlich. Anwender, die die Standardversion von dBase IV bereits erworben haben, können zum Upgrade-Preis von rund 920 Mark auf das Entwicklerpaket umsteigen. Das Update der Entwickler-Version 1.0 zur überarbeiteten Version 1.1 kostet rund 115 Mark und ist ebenfalls ab sofort über den Fachhandel zu beziehen.

Informationen: Ashton-Tate GmbH, Hahnstraße 70, 6000 Frankfurt/Main 71, Telefon 069/66 41 90, Fax 0 69/66 41 92 90, Telex 4 170 348