Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.04.1988 - 

Software-Riese meldet sich in der SQL Szene zurück:

Ashton-Tate entwickelt Dbase V

TORRANCE (IDG) - Ashton-Tate will in Kooperation mit dem US-amerikanischen Softwarehaus Interbase eine neue SQL-gestützte Dbase-Version für den Presentation-Manager erarbeiten.

Die Interbase-Komponente wird dabei auf einem Personal Computer, einem Netz-Server oder einer High-End-Workstation residieren und als Back-End-Machine innerhalb der Gesamtlösung für das Auffinden und für die Speicherung der Daten zuständig sein.

Analysten zeigten unterdessen Skepsis hinsichtlich Ashton-Tates Ankündigung, das Paket innerhalb von drei Monaten nach Veröffentlichung des Presentation-Manager fertigzustellen. Das Produkt wird jedenfalls für Ashton-Tate eine kritische Rolle spielen. OS/2 wird mit dem Presentation-Manager nach Ansicht vieler Branchenkenner den wichtigsten Schauplatz für den Wettbewerb um zukünftige Datenbanksysteme abgeben. Ashton-Tates Hauptrivale, die Lotus Development Corp., beabsichtigt bereits in diesem Sektor einen Angriff auf den Konkurrenten. Von der Beherrschung der Standard-Abfragesprache SQL wird dabei viel abhängen. Nachdem Ashton-Tate zu Beginn des Jahres angekündigt hat, den SQL-Server von Microsoft und Sybase unterstützen zu wollen, hatten Marktbeobachter bereits einen Rückzug des Softwarehauses aus dem SQL-Sektor vermutet. Diese Einschätzung bedarf nunmehr wohl einer Revision.