Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.04.1987

Ashton-Tate fährt satten Gewinn ein

FRANKFURT (CW) - Das US-Softwareunternehmen Ashton-Tate ("dBase") hat im Geschäftsjahr 1986/87 (31. Januar) bei Umsatz und Gewinn wieder kräftig zugelegt. So erreichten die Einnahmen einen Wert von 210,8 (Vorjahr: 121,6) Millionen Dollar, was einem Zuwachs um 73,4 Prozent entspricht. Bei einer von 13,7 auf 14,3 Prozent leicht verbesserten Umsatzrendite konnte Ashton-Tate den Nettogewinn auf 30,1 (16,6) Millionen Dollar nahezu verdoppeln.

Trotz der guten Ertragslage bekamen die Aktionäre dieses Jahr keine Bar-Dividende. Statt dessen nutzte das Unternehmen den Profit zu einer Kapitalerhöhung. Die Zahl der Aktien wurde verdoppelt; pro alte Aktie bekamen die Anteilseigner eine neue als Erfolgsbeteiligung dazu. Die hinzugewonnene Liquidität kommt Ashton-Tate nach Ansicht von Insidern gelegen, müssen doch im laufenden Jahr alle Anbieter von Mikro-Software sehr viel Geld in Forschung und Entwicklung stecken, um ihre Produkte an die sich verändernden Voraussetzungen auf dem PC-Markt anpassen zu können.