Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.01.1989

Ashton-Tate: In zwei Stufen vollzieht das kalifornische Softwarehaus die Reorganisation seiner Bereiche Textverarbeitung und Grafik. Anfang Februar ziehen die Entwickler in das neue Softwarezentrum Los Gatos, in dem die Sparten Produktentwicklung, Qualit

Ashton-Tate:

In zwei Stufen vollzieht das kalifornische Softwarehaus die Reorganisation seiner Bereiche Textverarbeitung und Grafik. Anfang Februar ziehen die Entwickler in das neue Softwarezentrum Los Gatos, in dem die Sparten Produktentwicklung, Qualitätssicherung, Dokumentation und Produktmanagement zusammengefaßt werden. Im Mai ziehen die Abteilungen Kundendienst und technischer Support nach, die bisher in Connecticut angesiedelt sind.

*

Basys EDV-Anlagen- und Gebäudeverwaltungs GmbH:

Das Software- und Systemhaus aus dem Erlanger Gründerzentrum IGZ zieht in ein eigenes Bürogebäude um. Darin werden die bisher in Nürnberg und Erlangen verteilten technischen Büros unter einem Dach zusammengefaßt. Um die Expansion zu finanzieren, erhöhte die von den 31 Mitarbeitern getragene Gesellschaft das Stammkapital auf knapp eine Million Mark.

*

Newbury Data Recording:

Nach der Übernahme des Peripheriegeräte-Herstellers durch die britische FKI Babcock Plc. kam das Aus für den Geschäftsbereich Laufwerke (DRI). 200 Arbeitsplätze wurden gestrichen; die Fertigung von Druckern und Terminals wird in einem Werk in Staines konzentriert.

*

Enex Computer- und Industrieanlagen-Leasing AG:

Das Münchener Finanzierungsunternehmen will voraussichtlich Mitte 1990 an die Börse gehen.

*

Epson Deutschland GmbH:

In Budapest hat die japanische Vertriebsfirma ein Geschäft eröffnet, in dem Drucker und anderes Computerzubehör verkauft werden sollen. Betrieben wird es von der Gesellschaft für Informationstechnik (ITV). Mit diesem ungarischen Handelspartner sollen im kommenden Jahr etwa 100 Millionen Forint (etwa 3 Millionen Mark) umgesetzt werden.

*

GCA Gesellschaft für Computer-Anwendungen mbH:

Das Ludwigsburger Systemhaus hat die Softwareentwicklung in eine eigene Tochtergesellschaft ausgegliedert. Die neue Firma, an der neben GCA-Geschäftsführer Wilfried Welsch einige seiner Mitarbeiter beteiligt sind, nennt sich Axis Software Development GmbH. Axis bietet PC-Software im MS-Windows-Umfeld an.

*

Systems Integrators Inc.:

Brutto mehr und netto weniger verdient hat das auf die Verlagsbranche spezialisierte Systemhaus aus Sacramento im abgelaufenen Geschäftsjahr 1987/88 (30. September). Bei Einnahmen in Höhe von 65 (59) Millionen Dollar stieg der Betriebsgewinn auf 29(24) Millionen Dollar, während der Ertrag nach Steuern und außerordentlichen Aufwendungen auf 3,9 (4,1) Millionen Dollar sank. Ein Teil der Kosten, die das Ergebnis belasteten, stammt aus einer Umstrukturierung des Unternehmens. In Kürze will das Management der Systems Integrators Inc. die Firma im Zuge eines Buy-out selbst übernehmen. Als Finanzier steht die Citicorp Capital Investors Ltd. hinter den Managern.

*

Boole & Babbage:

Die Muttergesellschaft der ESC-Software GmbH, Düsseldorf, hat im Finanzjahr 1987/88 den Umsatz um 35 Prozent auf 56 Millionen Dollar gesteigert; der Gewinn verdreifachte sich auf 6,66 Millionen Dollar.

*

Granada Computer Services GmbH:

Unter diesem Firmennamen hat die britische Granada-Gruppe ihre deutschen Aktivitäten auf dem Sektor Computerwartung zusammengefaßt. Zu der neuen Gesellschaft mit Sitz in Trebur in der Nähe von Frankfurt gehören die DPCE Computer Services, SMS International, Wigo EDV-Wartung, CFM und Mainstay. In der Bundesrepublik will Granada - bisher vor allem in der Fernsehgerätevermietung, im TV-Produktionsbereich sowie im Freizeitmarkt tätig - im Jahr 1988 rund 235 Millionen Mark umsetzen.

*

Start Datentechnik GmbH:

Das Frankfurter Reisevertriebssystem, Marktführer bei den deutschen Reisebüros, hat 1988 etwa 23 Millionen Mark in sein Frankfurter Rechenzentrum und den Ausbau seines Leitungsnetzes investiert. Die Zahl der angeschlossenen Terminals stieg um ein Drittel auf knapp 9000. Die Zahl der neuen Kunden beziffert Start auf 650; damit seien inzwischen 4500 Vertriebsstellen mit den Terminals des Unternehmens ausgestattet. Nach einem vorläufigen Ergebnis erreichte der Umsatz in dem abgelaufenen Jahr 86 Millionen Mark, 28 Prozent mehr als 1987.

*

Memorex Telex International NV:

Der europäische Anbieter IBM-kompatibler Produkte entläßt bei seiner US-Tochter Telex Corp. 150 Mitarbeiter. Der Rationalisierung sollen zu einem wesentlichen Teil Manager zum Opfer fallen.