Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.1989 - 

Borlands Datenbanksystem Paradox im Aufwind

Ashton-Tates Dbase IV bekommt harte Konkurrenz

27.10.1989

MENLO PARW/KALIFORNlEN (IDC) - Aus den negative Schlagzeilen um Ashton-Tates Datenbanksystem Dbase IV konnte die Borland International Inc. Nutzen ziehen: Für sein DBMS "Paradox" meldet Borland seit dem August letzten Jahres ständig steigende Verkaufszahlen.

Im Sommer 1988, als Dbase IV erstmals ausgeliefert wurde, fielen die Marktanteile von Paradox erdrutschartig von 20 auf etwa 4 Prozent. Dann allerdings sorgten Aus-

lieferungsverzögerungen und Leistungsmängel bei Dbase IV für eine Stärkung der Konkurrenz. Zahlen über Verkaufsergebnisse wird Borland vermutlich noch in diesem Jahr ermitteln und veröffentlichen. Zuvor aber will das Unternehmen eine optionale Schnittstelle zwischen Paradox und fremden Datenbank-Servern über einen 640 Kilobyte-DOS-Speicher ausliefern.

OS/2-Extended Edition, SQ1.Server, Oracles OS12-Server und Novells Netware 386 sind die Server, die zunächst unterstützt werden. Das Paradox-Datenbanksystem läuft bisher nur auf Personal Computern unter MS-DOS. +