Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Loesungen fuer Ethernet- und FDDI-Umgebungen


05.01.1996 - 

ASICs in Switches von Cabletron sehen Funktionen fuer VLANs vor

Die MMAC-Familie von Cabletron besteht aus drei Switches. Der "MMAC-plus" ist die leistungsfaehigste Ausfuehrung, sie unterstuetzt bis zu 336 virtuelle LANs. Der integrierte ASIC sorgt laut Hersteller fuer eine Durchsatzrate von bis zu 750000 Paketen pro Sekunde.

Bei den zwei weiteren Varianten handelt es sich um den Kabelschrank-Switch "MMAC-Smartswitch" und die Loesung fuer Arbeitsgruppen "Workgroup-Smartswitch". Fuer diese Geraete hat Cabletron zunaechst die Ethernet- und FDDI-Einsteckmodule mit ASICs ausgestattet, die Unterstuetzung von Token Ring, Fast Ethernet und ATM will der Hersteller in den naechsten zwoelf Monaten realisieren. Pro Switch lassen sich 16000 MAC-Adressen ansprechen.

Remotes Monitoring an jedem Port moeglich

Sie bieten eine Durchsatzrate in der Groessenordnung des MMAC-plus. Die Erweiterungen beinhalten Management-Funktionen wie Alarmschwellenwerte, Fehlerauflistung, redundante Verbindungen und simultanes remotes Monitoring eines jeden Ports.

Der MMAC-Smartswitch besetzt im Kabelschrank zwei Einsteckplaetze. Innerhalb des Switch sieht Cabletron drei Einschuebe fuer Module vor. Sie lassen sich mit einer Ethernet-, FDDI- und Steuerkarte bestuecken. Das Steuermodul ueberwacht den Zugriff auf die Switching-Backplane und sorgt fuer remote Monitoring-Funktion. Das Ethernet-Modul ist mit 24 Ports ausgestattet, die FDDI-Variante unterstuetzt zwei Ein- und Ausgaenge.

Als Stand-alone-Variante im Workgroup-Bereich nimmt der Switch ein Steuermodul und bis zu drei Netzwerk-Schnittstellen-Einschuebe auf. Das Geraet laesst sich so konfigurieren, dass es an bis zu 48 Ports das Ethernet-Switching unterstuetzt. Alle Switches sind mit der Cabletron-Entwicklung "Securefast" ausgestattet. Diese integrierte Loesung, bestehend aus den drei Elementen Netzwerk-Server, Switches und Management-Anwendung. Zusammen implementiert sie Servicefunktionen, die unter anderem das virtuelle Routing und das Rufmanagement bereitstellen.