Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.2008

Asus baut Notebooks aus Bambus

Die Taiwaner machen Ernst mit der Umweltfreundlichkeit.

Asus hat mit seiner "Bambus-Serie" eine umweltfreundliche Notebook-Reihe angekündigt. Neben dem Display-Deckel und der -Oberseite sind auch Handauflage sowie Tastatureinfassung mit Bambusstreifen versehen. Auch das Touchpad besteht aus Bambusfasern. Nach Angaben des taiwanischen Herstellers wird damit erstmals ein biologisch abbaubarer und erneuerbarer Rohstoff beim Bau von Notebook-Gehäusen verwendet. Bambus habe gegenüber anderen Holzarten den Vorteil, dass er sich nach dem Trocknen kaum noch verformt. Außerdem sei das Material flexibel und robust.

Auf Green-IT-Kurs

Um die neuen Notebooks als Green-IT-Produkte im Markt zu platzieren, integriert Asus neben dem umweltfreundlichen Design auch Energiespartechniken in den Mobilrechnern. Die "Super Hybrid Engine" analysiert ständig den Strombedarf der laufenden Programme und passt dementsprechend Spannungen, Taktraten und Display-Helligkeit an. Damit soll der Energiebedarf der Notebooks gesenkt werden. Darüber hinaus können Nutzer je nach Anwendungspalette zwischen drei verschiedenen Leistungsprofilen wählen. Laut Herstellerangaben lässt sich damit die Akkulaufzeit im Vergleich zu herkömmlichen Mobilrechnern etwa zwischen 35 und 70 Prozent verlängern sowie die Energieeffizienz um bis zu 23 Prozent steigern.

Neben der verbesserten Umweltbilanz der Bambus-Serie wirbt Asus auch mit dem individuellen Design der Notebooks. Die Lifestyle-Notebooks seien durch Farbe und Material wahre "Handschmeichler", heißt es in einer Mitteilung. Außerdem besitze jeder Rechner eine eigene Faserung und mache ihn damit zu einem Einzelstück.

Viel experimentiert

Die Taiwaner arbeiten seit knapp einem Jahr an den Bambus-Rechnern. Nun sollen die ersten Notebooks der Bambus-Serie Ende des Jahres auf den Markt kommen. Bis auf das Format (zwölf Zoll) und das Gewicht (1,6 Kilogramm) nennt Asus jedoch noch keine technischen Einzelheiten. (ba)