Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.2008

Asus bohrt den Eee PC auf

Der taiwanische Hardwarehersteller Asus hat auf die Kritik seiner Kunden reagiert und den Bildschirm des Erfolgsmodells "Eee PC" vergrößert. Gegenüber der Vorgängerversion verlängerte Asus die Diagonale der neuen Version "Eee PC 900" um 1,9 auf 8,9 Zoll. An den Abmessungen des Gerätes verändert sich nichts, da das bisherige Gehäuse Spielraum für eine Vergrößerung des Displays geboten hat. Der Arbeitsspeicher wird in der neuen Version auf 1 GB verdoppelt, der als Festplattenersatz genutzte Flash-Speicher wächst von vier auf zwölf GB.

Im Gegenzug erhöht Asus den Preis um 33 Prozent – von 300 auf 400 Euro. Als Betriebssystem fungiert eine Linux-Variante, indes bezeichnet der Hersteller das Notebook als "Windows ready". Eigenen Angaben zufolge hat Asus von der ersten Eee-PC-Generation seit Winter 2007 weltweit rund 350 000 Geräte verkauft. Im laufenden Jahr soll der Absatz bei drei bis fünf Millionen Stück liegen. Das Unternehmen will die 900er-Serie "ab dem Sommer" ausliefern, ohne genaue Termine oder Länder zu nennen. Angesichts der Probleme beim Marktstart der ersten Version und der hohen Nachfrage in Asien ist davon auszugehen, dass die verbesserten Geräte hierzulande nicht vor dem Herbst erscheinen werden. (ajf)