Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Computex


02.06.2015 - 

Asus stellt Selfie-Zenfone und teilmodulares Zenpad vor

Hersteller Asus hat auf der Computex eine ganze Wagenladung neuer Produkte vorgestellt. Neben neuen Laptops und Gaming-Zubehör zählen dazu auch ein erstes Selfie-Zenfone und das Zenpad, das wahlweise mit einem stärkeren Akku oder besseren Lautsprechern auf der Rückseite bestückt werden kann.
Beim Asus Zenphone Selfie lösen Front- und Hauptkamera mit 13 Megapixel auf.
Beim Asus Zenphone Selfie lösen Front- und Hauptkamera mit 13 Megapixel auf.
Foto: Asus

Asus hat im Rahmen der Computex nicht nur die Zenwatch 2 vorgestellt, sondern auch allerhand anderer Geräte. Dazu zählt zum unter anderem das erste auf Selbstporträts ausgelegte Smartphone der Taiwaner, das unter dem schlichten Namen Zenfone Selfie erscheinen wird. 13 Megapixel löst sowohl die Front- als auch die Hauptkamera auf, darüber hinaus haben beide Kameras einen zweifarbigen LED-Blitz spendiert bekommen. Die Selfie-Knipse verfügt über eine Blendenöffnung von f/2.2 und ein Weitwinkelobjektiv für Aufnahmen mit einem 88-Grad-Blickwinkel und einer Panoramafunktion für Gruppenselfies mit einem Blickfeld von bis zu 140 Grad. Die Kamera auf der Rückseite hat eine Blende von f/2.0 und einen Lasefokus, der besonders in Low-Light-Aufnahmen für schnelles und akkurates Scharfstellen sorgen soll.

Unter der Haube des in sechs Farben erhältlichen Zenfone Selfie mit Kunststoff-Rückseite steckt ein Snapdragon 615 mit acht Prozessorkernen, je nach Markt mit 2 GB oder 3 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB oder 32 GB Festspeicher mit microSD-Support. Der 5,5 Zoll große Bildschirm löst mit Full-HD auf und ist mit Gorilla Glas 4 gegen Kratzer geschützt. Für die nötige Konnektivität sorgen Module für LTE Cat. 4, WLAN ac und Bluetooth 4.0, außerdem ist das Zenfone Selfie für den Dual-SIM-Betrieb geeignet - wenn auch auf dem zweiten SIM-Slot nur mit 2G, also hauptsächlich für Anrufe. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh, als Betriebssystem kommt Android 5.0 Lollipop mit ZenUI zum Einsatz.

Das Asus Zenpad S 8.0 besitzt ein hochauflösendes 2K-Display
Das Asus Zenpad S 8.0 besitzt ein hochauflösendes 2K-Display
Foto: Asus

Wie sich bereits vor wenigen Wochen andeutete, nutzte Asus die Computex auch zur Vorstellung einer neuen Tablet-Serie. Die neuen Zenpads sind wie alle Geräte des Hersteller mit Zen-Beinamen mit Android ausgestattet, und zwar ab Werk mit der Lollipop-Version. Das Zenpad S 8.0 will dabei vor allem mit seinem hochauflösenden, 8 Zoll großen 2k-Bildschirm (2.048 x 1.538), nach vorne gerichteten Stereo-Lautsprechern und einem schicken Äußeren punkten. So zieht sich vorne eine Metallkante mit Diamantschliff um das Display, die Rückseite kommt mit einem auffälligen Haarlinienmuster mit Metallfinish sowie einem schmalen Rand im Leder-Look daher. Zwei Modelle des Zenpad S 8.0 wird es geben, das Z580C wird dabei von dem 64-bit-fähigen Intel Atom Quad-Core-Prozessor Z3560 mit 2 GB RAM angetrieben, das Z580CA vom besseren Z3580 und 4 GB RAM. Letzteres bietet außerdem Unterstützung für Asus' Z Stylus mit 1.024 Druckstufen.

Etwas innovativer gestalten sich die neuen Zenpads, die ohne weiteren Buchstaben gekennzeichnet sind. Das in sieben oder acht Zoll erhältliche Tablet kommt mit einer funktionalen und wechselbaren Rückseite daher: Diese bietet auf Wunsch entweder einen größeren Akku oder das mit einem Standfuß bestückte Audio Cover bessere Lautsprecher mit 5.1-Unterstützung. Asus Zenpad 7.0 und Zenpad 8.0 haben davon abgesehen eher Mittelklasse-Hardware zu bieten: Intel Atom x3 mit 1 GB oder 2 GB RAM sowie 8 GB oder 16 GB internen Speicher und eine Display-Auflösung von 1.280 x 800 Pixel. Die Zenpads sind wahlweise als WLAN- oder als 3G-Modell erhältlich.

Angaben zu Preisen oder der Verfügbarkeit hat Asus noch bei keiner der Neuvorstellungen, weder beim Zenfone Selfie noch den Zenpads, gemacht.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!