Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.02.1986

Asynchroner Datentransfer unterstützt PCHost-Routinen:Mikro bekommt Draht zum Mainframe

KÖLN (CW) - Die Kommunikation zwischen IBM PC und Großrechner soll das Programmpaket Microseek Plus von Anbieter Comshare bewerkstelligen. Im Lieferumfang enthalten sind auch fünf Kopien von Microseek, der für die Verbindung erforderlichen mikrocomputerseitigen Software.

Microseek Plus, unterstützt Anbieterangaben zufolge, die asynchrone Datenübertragung zwischen Personal Computer und einem Host-Rechner und bietet die Möglichkeit, sich wiederholende PC/Host-Routinen zu bündeln. Das Paket läuft auf IBM-Rechnern der Serien 30XX oder 43XX; dazu ist VM/SP unter CMS erforderlich oder auch OS/VS2 mit TSO. Bei Anwendung von SNA ist auf dem Host außerdem ACV-VTAM oder ACF-TCAM notwendig.

Nicht-SNA-Übertragungen erfordern BTAM oder TCAM auf dem Host sowie einen asynchronen Communikation Port zur TTY-Unterstützung.

Bei Microseek handelt es sich um ein Mikrocomputer-Softwarepaket für die asynchrone Kommunikation zwischen IBM-Mikros und Großrechnern, die TTY-Verbindungen unterstützen. Microseek ermöglicht den Zugang zu Hosts, enthält eine Library vordefinierter Communication-Files und die Möglichkeit, sich automatisch wiederholender DÜ-Funktionen zu bedienen. Als Mindestkonfiguration erfordert Microseek einen Arbeitsspeicher von 96 KB, IBMs Betriebssystem DOS (ab Version 1.1 ) sowie ein Floppylaufwerk, dazu ein ETA-RS232C-Kabel und einen asynchronen Kommunikations-Adapter (Modem) oder eine direkte Verbindung zum Host.