Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1991 - 

Software-Entwicklung a la IBMs ADCycle

Asyst-Übernahme bringt Sterling Front-end-Tools,

DÜSSELDORF (pi) - Mit der Akquisition der Asyst CASE Technologien Inc. hat die Düsseldorfer Sterling Software GmbH vor allem zusätzliche Entwicklungswerkzeuge erworben. Mit den neuen Produkten lassen sich Anbieterangaben zufolge bereits jetzt Entwicklungverfahren realisieren, wie sie die IBM mit ihrem AD/Cycle-Konzept projektiert.

Wie bei AD/Cycle beruht das Entwicklungskonzept von Sterling auf einem zentralen Repository, das hier die Bezeichnung "The Integrator" trägt. Dieses Asyst-Produkt basiert auf dem relationalen Datenbank-Ansatz und ist so offen gestaltet, daß sich auch Entwicklungswerkzeuge anderer Anbieter einbinden lassen. Außerdem funktioniert der Zugriff online und nicht über Im- und Exportfunktionen.

Ergänzt wird dieses Repository durch das Front-end-Werkzeug "The Developer". Das Mehrplatz-fähige PC-Produkt ist auf Systemanalyse, Entwurf und Planung ausgelegt. Für diese Aufgaben läßt sich, Herstellerangaben zufolge, eine ganze Reihe von CASE-Verfahren, etwa die von Yourdon und Chen, verwenden. Auch bei der Datenrepräsentation wurde auf die Verwendung möglichst vieler Diagrammvarianten Wert gelegt.