Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.1986 - 

Mit batteriegepuffertem RAM und Autorestart-Funktion:

AT-kompatibler von RUC mit 10 MHz-Takt

DRENSTEINFURT (pi) - Einen IBM PC-AT-kompatiblen Rechner kann die RUC Rolf Uhlig Computer GmbH & Co. KG in Drensteinfurt bei Münster offerieren, der als herausragendes Merkmal über ein Batterie-Backup-RAM verfügt.

Mit diesem Feature ist es möglich, auch während Schreib-/Lesevorgängen auf Festplatte oder Diskette bis zuletzt im RAM verfügbare Daten nach erneutem Restart der Maschine weiter zu verwerten. Neben diesem Effekt bei I/0-Zugriffen sichere die Einrichtung auch abgebrochene Anwendungen: Beim Neustart des Mikros steige der Prozessor an der gleichen Stelle wieder ins Programm ein, wo ihn zuvor ein Stromausfall "lahmgelegt" habe.

"Prozessorpause" durch Soft Power Down

Im Gegensatz zum AT von Big Blue taktet die RUC-Maschine mit 10 MHz (ohne Wait-States). Neben der serienmäßigen 80286-CPU-Platine, die von Siemens gefertigt wird, ist auch ein Steckplatz für den 80287-Coprozessor vorhanden: ferner stehen dem Anwender sechs weitere AT-kompatible und zwei XT-kompatible Steck-Slots zur Verfügung. Mit diesem Rechner sei es außerdem möglich, eine vorübergehende "Prozessorpause" mittels sogenanntem Soft Power Down zu erzielen. Durch Einsatz spezieller Software, die auch in einem Netzwerk verwendet werden kann, läßt sich der Rechner von der unterbrochenen Applikation an wieder weiter nutzen.

Durch einen Kooperationsvertrag mit NCR werden laut RUC alle Komponenten (außer der CPU) als fertiges Paket bereitgestellt. Nach Angaben von NCR-Vertriebsdirektor Joachim Kleine wolle man von Seiten seines Unternehmens jedoch vorerst nicht dieses neue Feature von RUC in Anspruch nehmen: "Falls in unseren Rechnern etwas gleichwertiges integriert werden sollte, dann wahrscheinlich eine Eigenentwicklung der NCR und nicht Technik von RUC."

Neben dem Standardbetriebssystem MS-DOS läßt sich der Rechner auch unter dem GMD-Multiuserpaket Eumel betreiben. RUC-Geschäftsführer Rolf Uhlig sieht für diesen Rechner insbesondere Chancen in einer Funktion als File-Server innerhalb eines Netzwerkes, da "auftretende Netzspannungs-Störungen hier durch ein Power-Recovery abgefangen werden können".

Das System wird in der Konfiguration CPU 80286 mit 10 MHz Taktung, 512-KB-Hauptspeicher, Mono-Grafikadapter, 14-Zoll-Bildschirm FD/HD-Controller, 1,2-MB-Floppylaufwerk und einer 30-MB-Festplatte mit 40 Millisekunden Zugriffszeit zu einem Preis von 14 350 Mark exklusive MwSt. angeboten. Bei diesem Preis ist die Stromausfallsicherung mit Autorestart bereits inbegriffen.

Informationen: RUC - Rolf Uhlig Computer GmbH & Co. KG, Sendenhorster Straße 32, 4406 Drensteinfurt, Telefon: 0 25 08-85 00.