Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Aktie der Woche

AT&S: Vom Mobilfunkboom profitieren

28.07.2000
Von Stephan Hornung*

In den kommenden Jahren dürfte die Zahl der Mobiltelefonbenutzer weiter deutlich ansteigen. Firmen wie Siemens, Nokia, Ericsson und Motorola profitieren vom aktuellen Boom. Aber auch bei deren Zulieferern laufen die Geschäfte gut. Zu diesen gehört auch AT&S. Die Österreicher produzieren Leiterplatten für Handys und Handhelds. Daneben werden auch die Automobilindustrie sowie Anbieter von Mess- und Regeltechnik beliefert. Durch Kooperationen im F&E-Bereich, gute Serviceleistungen und langfristige Verträge wird ein hohes Maß an Kundenbindung erreicht. Zusätzlich expandiert AT&S auch regional mit seinen Kunden. Nachdem Siemens und Nokia sich bereits in China angesiedelt haben, folgten die Österreicher mit einem Werk in Shanghai. Mittelfristig verspricht sich das Unternehmen jährliche Wachstumsraten von durchschnittlich 40 Prozent. Im vergangenen Geschäftsjahr 1999/2000 (Ende: 31. März) konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 54 Prozent auf 233 Millionen Euro gesteigert werden. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 34 auf Basis der Prognosen für das Fiskaljahr 2001 ist AT&S aufgrund seiner hohen Ergebnisqualität keinesfalls zu teuer. Für den mittel- bis langfristig orientierten Anleger ist die Aktie deshalb ein Kauf.

* Die Autoren sind Analysten der CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.