Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.10.1992 - 

Apples Newton wird mehrsprachig und

AT&T gewährt einen ersten Blick auf den Hobbit-Prozessor

WIESBADEN/LONDON (CW) - Apple hat weitere Sprachversionen für den Personal Digital Assistant (PDA) "Newton" angekündigt. Im kommenden Jahr sollen deutsche, französische sowie japanische Versionen ins Angebot aufgenommen werden.

John Sculley, Chairman und CEO der Apple Computer Inc., gab ferner bekannt, daß mit der englischen Version von Newton im ersten Halbjahr 1993 zu rechnen sei.

Auf Anfragen konzedierte er, daß man mit der Handschriftenerkennung noch Probleme habe. Außerdem scheint das System auch noch nicht stabil zu laufen - zumindest stürzte es während der Demonstration durch einen Apple-Ingenieur ab.

AT&T hat in der Zwischenzeit in London den "Hobbit"-Prozessor präsentiert. Er ist das Herzstück eines Personal Communicator genannten Mischlings aus PC und Telefon. Partner von AT&T ist unter anderem Matsushita, der führende Anbieter für Consumer-Elektronik. Nach einem Bericht der "Financial Times" gehören auch das japanische Handelshaus Marubeni sowie das kalifornische Designerunternehmen EO zu der Gruppe, die eine Partnerschaft mit dem Ziel angekündigt haben, eine ganze Familie von tragbaren Kommunikationsgeräten zu entwickeln. Diese sollen die Eigenschaften von Telefon, E-Mail, Faksimile sowie Texteingabe in sich vereinen.

Die Entwicklungsarbeit sei vollendet, man erwarte, erste Produkte zum Ende des laufenden Jahres anzukündigen, die möglicherweise etwa 1000 Dollar kosten würden. Einen ähnlichen Preis hatte auch Apple genannt.