Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.1996 - 

Nach der Re-Integration folgt die De-Integration

AT&T gibt der ehemaligen NCR Corp. wieder ihren alten Namen

Alles zurueck, heisst es bei der AT&T Corp. in bezug auf die Computertochter. Etwa drei Jahre, nachdem der TK-Konzern die NCR Corp. uebernommen hatte, war das altbekannte Unternehmen in AT&T Global Information Solutions umgetauft worden. AT&T hatte die Umfirmierung, die im Rahmen einer grossen Business-Re-Engineering- Aktion vonstatten ging, als Reaktion auf Kundenwuensche und mit dem Versuch einer besseren Integration mit der Muttergesellschaft AT&T begruendet. So wollte sich der Hardwarehersteller unter der neuen Aegide als Loesungsanbieter positionieren, der sowohl im Computer- als auch im Telekommunikationsbereich etwas zu bieten hatte.

Zwei Jahre spaeter besinnt sich AT&T nun wieder auf die Vergangenheit seiner IT-Tochter: Im hundertsten Jahr ihrer Unternehmensgeschichte erhaelt NCR den angestammten Namen wieder zurueck. Waehrend man 1994 mit der Umfirmierung die enge Verbindung zur Konzernmutter demonstrieren wollte, hat die juengste Namensaenderung den gegenteiligen Effekt zum Ziel. Die Verwandtschaft soll nicht mehr auf den ersten Blick erkennbar sein, damit es der Computerhersteller kuenftig leichter habe, auch mit Wettbewerbern der im TK-Service-Markt agierenden Schwesterfirma AT&T Corp. in Geschaeftsbeziehung zu treten.

Dass fuer den Computerbereich ein neuer Namen gebraucht wurde, stand bereits fest, als AT&T im letzten Herbst die Aufspaltung des Konzerns in drei unabhaengige boersennotierte Gesellschaften ankuendigte.

Deutsche GmbH will 1996 wieder Gewinn erzielen

Da kuenftig nur noch die TK-Services unter dem AT&T-Label angeboten werden sollen, mussten fuer die Firmen, die das TK-Equipment- Geschaeft sowie den Computerbereich weiterfuehren, neue Bezeichnungen gefunden werden. Branchenkenner vermuteten bereits damals, dass AT&T wieder die vertrauten drei Buchstaben NCR aus der Schublade ziehen werde. Das gute Image und der hohe Bekanntheitsgrad der Marke waren nach Aussagen von Werner Suelzer, Vorsitzender der Geschaeftsfuehrung der AT&T Holding GmbH sowie der AT&T GIS Deutschland GmbH, entscheidende Gruende fuer die Namenswahl. "Ich habe sehr stark fuer NCR votiert", bekannte der kuenftige Chef der NCR GmbH, der mit der Aufloesung der AT&T Holding GmbH Ende 1996 auch seine derzeitige Position aufgibt.

"Wir wollten ein deutliches Signal setzen, das klarmacht: Ja, NCR ist zurueck - als neues, besseres Unternehmen", kommentierte NCRs CEO Lars Nyberg die Entscheidung fuer den alten Namen, der in ein neues Logo eingebettet wird. "Die Namensaenderung loest allerdings nicht automatisch die Probleme des Unternehmens", gab der NCR-Chef hinsichtlich der noch ausstehenden Profitabilitaet zu bedenken. Im letzten September hat die ehemalige Registrierkassen-Company Massnahmen zur Kostensenkung eingeleitet. Dazu gehoert auch der Abbau von 8500 Stellen auf eine Mitarbeiterzahl von etwa 35000 Personen.

In Deutschland ist die Umfirmierung in NCR erst nach Eintragung in das Handelsregister rechtlich wirksam. Laut Unternehmensangaben kann damit moeglicherweise zum 100jaehrigen Geburtstag der deutschen NCR am 13.Februar 1996 gerechnet werden. Die Augsburger Tochter des US-Herstellers wird etwa 1300 Mitarbeiter beschaeftigen.

Suelzer hat sich fuer 1996 ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die NCR GmbH soll das Jahr wieder mit einem Gewinn abschliessen.