Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1982

AT&T ruft seine Aktionäre zu Hilfe

WASHINGTON (VWD) - Weitreichende Veränderungen in dem Aufspaltungsplan für die American Telephone and Telegraph Co (AT & T) hat der für das Fernmeldewesen zuständige Unterausschuß des US-Repräsentantenhauses in Washington einstimmig angeordnet.

Die Telefongesellschaft, deren 22 regionale Betriebsgesellschaften im Rahmen eines Kartellvergleichs mit dem US-Justizministerium über mehrere Jahre abgespalten werden sollten, müßte im Rahmen des von dem Ausschuß vorgeschlagenen Fernmeldegesetztentwurfes den Töchtern sofort ihre Selbständigkeit gewähren. Außerdem dürfen sie die gewinnbringenden Anzeigenseiten der Telefonbücher behalten, und können nach fünf Jahren ebenfalls Computer, neue Fernmeldeeinrichtungen und andere zukunftsträchtige Dienstleistungen anbieten.

Der Entwurf aus Washington sieht weiterhin vor, daß die AT & T ihr Langstrecken-Telefonnetz in eine separate Tochtergesellschaft einbringen muß, die dann der Aufsicht der Regierungsbehörde FCC unterstellt werden soll.

Die AT & T protestierte sofort in scharfer Form gegen den Gesetzesentwurf und forderte ihre drei Millionen Aktionäre und die mehr als eine Million zählenden Mitarbeiter auf, in Washington gegen die geplanten Veränderungen der Aufspaltungspläne zu kämpfen.