Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.2007

AT&T sieht 2008 freien Cash-Flow bei 16 Mrd bis 17 Mrd USD

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Telekomunikationskonzern AT&T sieht im kommenden Jahr einen freien Cash-Flow vor Dividenenzahlung zwischen 16 Mrd USD und 17 Mrd USD. Im kommenden Jahr soll die Marge im Mobilfunkgeschäft auf EBITDA-Basis im unteren Bereich der Spanne von 40% bis 49% liegen, teilte das Unternehmen mit Sitz in San Antonio im US-Bundesstaat Texas am Dienstag mit. Bis Ende 2008 sollen mit dem Projekt internetbasiertes Fernsehen (U-Verse) mehr als eine Millionen Kunden gewonnen werden.

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Telekomunikationskonzern AT&T sieht im kommenden Jahr einen freien Cash-Flow vor Dividenenzahlung zwischen 16 Mrd USD und 17 Mrd USD. Im kommenden Jahr soll die Marge im Mobilfunkgeschäft auf EBITDA-Basis im unteren Bereich der Spanne von 40% bis 49% liegen, teilte das Unternehmen mit Sitz in San Antonio im US-Bundesstaat Texas am Dienstag mit. Bis Ende 2008 sollen mit dem Projekt internetbasiertes Fernsehen (U-Verse) mehr als eine Millionen Kunden gewonnen werden.

Insgesamt dürften die Investitionen in dieses Projekt das Ergebnis je Aktie 2008 um 0,12 bis 0,14 USD schmälern. Langfristig soll das Wachstum beim Ergebnis je Aktie im zweistelligen Prozentbereich und dann im mittleren zweistelligen Prozentbereich liegen, teilte der Konzern weiter mit.

Webseite: http://www.att.com -Von Roger Cheng, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/cbr/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.