Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.1987

AT&T vergibt Lizenz für Unix an Fujitsu

TOKIO (CW) - Der japanische Elektronikkonzern Fujitsu Ltd. steigt ins Unix-Geschäft ein. Dies berichtete die japanische Zeitung "Asahi Shimbun". Mit dem US-Konzern AT&T, der die Rechte an dem Betriebssystem hat, startet Fujitsu den Informationen aus Tokio zufolge eine weitreichende Zusammenarbeit.. So erhalten die Japaner nicht nur eine Unix-Lizenz; vielmehr sollen sie auch Hardware für AT&T fertigen und AT&T-Produkte in Japan vermarkten. Der britische Tagesdienst "Computergram" spricht in diesem Zusammenhang gar von einer bevorstehenden "gemeinsamen Computer-Baureihe" der beiden Konzerne. Auf bestehenden Fujitsu-Mainframes soll nach CW-Informationen Unix unter VM emuliert werden. Brancheninsider sehen in der Kooperation das bisher deutlichste Indiz dafür, daß der Jumbo-Lieferant von Siemens mit einer Weg-vom-IBM-Standard-Strategie ernst macht.

Ein Gegengewicht zu dem Joint-venture zwischen IBM und Nippon Telegraph (NTT) wollen die beiden Partner außerdem auf dem Gebiet der Value-added-Networks bilden. Gemeinsam planen sie ein VAN für internationale Finanzgeschäfte und weitere Dienstleistungen.