Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Allen: 50 Prozent Auslandsumsatz im Jahr 2000


16.08.1991 - 

AT&T will keine weiteren Aufkäufe - aber Expansion

PARIS (swd) - Weitere große Akquisitionen sind für die AT&T Co. nach der Übernahme der NCR Corp. gegenwärtig kein Thema. Das geht aus einem Interview der französischen Wirtschaftszeitung "La Tribune de l'Expansion" mit AT&T-Chairman Robert Allen hervor.

Gleichwohl setzt der amerikanische TK-Konzern voll auf das Auslandsgeschäft: Im Jahr 2000, so Allen, dürften knapp 50 Prozent des AT&T-Umsatzes außerhalb der Vereinigten Staaten generiert werden. Derzeit liege dieser Wert bei 15 Prozent.

Die Märkte Europas bieten nach Allens Worten für sein Unternehmen nicht die besten Aussichten von allen, da sie im TK-Bereich bereits sehr hoch ausgerüstet seien. In welchen Regionen die größten Teile des AT&T-Auslandswachstums realisiert werden

sollen, geht aus dem Interview nicht hervor.

AT&T will in Europa nicht als Konkurrent der nationalen Telekommunikations-Gesellschaften auftreten, was das Angebot von Fernmelde-Dienstleistungen im Long-distance-Bereich angeht.

Als Equipment-Anbieter sei man mit vielen der PTTs im Geschäft, ein Wettbewerb liege deshalb nicht im Konzerninteresse, konstatierte Allen.