Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1984

AT&T zeigt wieder Interesse an Inmos

LONDON (VWD) - Ihre Gespräche mit der britischen Regierung über eine Beteiligung an dem englischen Mikrochip-Hersteller Inmos hat die American Telephone & Telegraph (AT&T) wieder aufgenommen. Bereits im vergangenen Jahr hatte AT&T Interesse an Inmos. Speziell an den beiden Produktionsstätten in den USA und in Süd-Wales gezeigt.

Jedoch war der amerikanische Telefongigant damals nicht willens mehr als 20 Millionen Pfund Sterling (knapp 80 Millionen Mark) zu investieren. Der jüngste Anlauf von AT&T kommt zu einer Zeit, da Inmos sich anschickt, etwa 15 Millionen Pfund durch Plazierung von Anteilen bei britischen Finanzinstitutionen "locker zu machen". Die Transaktion soll bis Ende März abgeschlossen sein. Inmos erwägt ferner, im weiteren Verlauf des Jahres an die Börse zu gehen.

Derzeit prüfen die Regierung in London und die British Technology Group, größter Anteilseigner von Inmos, inwieweit die beabsichtigte Transaktion bei gleichzeitiger Hereinnahme eines potenten Unternehmens wie AT&T von Vorteil sein könnte. So ist aus Kreisen der Verhandlungspartner zu hören, daß die erwogene Verbindung von Inmos mit einem anderen Unternehmen das Vertrauen der institutionellen Anleger in den britischen Produzenten stärken und deshalb die Plazierung von Anteilen bei ihnen fördern könnte.