Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


30.04.1982

Atari will bei Btx mitmischen

HANNOVER (nw) - "Mutig" geht die Atari Vertriebsgesellschaft GmbH, Hamburg, in die Medienzukunft: Bis Mitte nächsten Jahres will der Personal-Computer-Hersteller seine Produkte Btx-fähig anbieten können.

Bislang macht die deutsche Vertriebsgesellschaft, erste Tochter der weltweit operierenden Atari Corp. - eine Warner Communications Company -, ihre Umsätze vorwiegend im Hobby- und Spielebereich. Dennoch soll der kommerzielle Anwendungsbereich nicht zu kurz kommen. Die Personal-Computer-Systeme Atari 400 und 800 seien jedoch nur für den dezentralen Einsatz gedacht.

Mit 45 Mitarbeitern setzte die deutsche Vertriebsgesellschaft rund 35 Millionen Mark um, nach 4,5 Millionen Mark 1980. Für das laufende Geschäftsjahr strebt die Gesellschaft 100 Millionen Mark an. Die Muttergesellschaft nahm 1981 weltweit rund 1,2 Milliarden Dollar (Vorjahr: 512 Milliarden Dollar) ein.

Auf der Hannover-Messe stellte nun Atari unter anderem den File Manager vor, ein Programm zum Aufstellen von Dateien; außerdem Pascal, eine wissenschaftliche Programmiersprache, sowie Pilot, eine Sprache für die Programmerstellung mit Grafik, Text und Musik für den Lernbereich.