Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Auch Unterstützung für IBMs neue Rechnerserie 2:

Attachmate erweitert die 3270-Produktpalette

03.07.1987

DÜSSELDORF (pi) - Dem Wunsch nach mehr Flexibilität innerhalb der 3270-Verbindungswelt versucht die amerikanische Attachmate Corporation - in Deutschland vertreten durch Exycon aus Düsseldorf - jetzt gerecht zu werden. Neu angeboten werden verschiedene Hard- und Software Produkte für die 3270-Emulation.

Dabei handelt es sich zunächst um einen Koax-Adapter, der voll kompatibel ist zu dem IBM-Koax-Adapter 3278, und dem Irma-Koax-Adapter sowie um einen SDLC-Adapter. Letzterer ist für Leitungsgeschwindigkeiten bis zu 19 200 Baud ausgelegt und läßt sich für SNA/SDLC-Leitungen einsetzen.

Die neue Emulations-Software "Extra" geht nach Angaben von Exycon weit über die Fähigkeiten einer dummen Terminalemulation hinaus. Features wie zum Beispiel die Application Program Interfaces (APls) erlauben die Unterstützung von Local Area Networks (LANs), Koaxial-Kabel- und Remote-SNA/SDLC-Anschlüssen. Diese Optionen werden über Adapterkarten unterstützt. "Extra" bindet auch die Modelle der neuen IBM-Produktserie /2 mit ein und ermöglicht unabhängig von der Hardwareumgebung eine einheitliche Benutzeroberfläche.

Das Software-Paket unterstützt vier gleichzeitige Mainframe-Sessions, Window-Funktionen, Drucker-Emulation (LU1 und LU3), eine PC-DOS-Session und IBM 3270 PC API 3.0. Optional steht auch ein Grafikpaket zur Verfügung, das den Betrieb als 3279-S36-Terminal erlaubt. Alle Bildschirmgrößen (Modell 2, 3, 4 und 5) werden emuliert. Die Version 1.2 von Extra wird IBM SRPI beinhalten, auf Irma-Hardware laufen und die IBM-XMA-Boards für die erweiterte Memory unterstützen.

Zum Einstieg bietet Exycon die Extra-Version Entry-Level 1.1 an. Diese Software setzt den Attachmate-Koax-Adater voraus oder arbeitet als Netstation Software. Entry-Level unterstützt die grundlegenden 3270-Funktionen. Als Features sind File Transfer, Screen Sprint und Programm Interface gemäß den IBM-Standards eingeschlossen. Die typische Installation mit der Entry-Level-Emulation benötigt zirka 30 KB Speicherplatz.

Des weiteren kann der Anwender eine 3270-Gateway-Software zum Anschluß von PCs im Netzwerk-Verbund an IBM-Hosts beziehen. Diese Bridge unterstützt den Anschluß von bis zu 32 PCs, von denen jeder bis zu vier Sessions an den Host haben kann. Die LAN-Kommunikation ist zu 100 Prozent IBM-kompatibel. Daher ist es möglich, daß IBMs Emulations-Software auf Attachmates 3270-Gateway läuft. Die 3270-Gateway-Software erlaubt entweder festgenerierte Verbindungen von einem PC zu Mainframe-Sessions oder den beliebigen Anschluß aus einem Pool von Sessions.

Informationen: Exycon Deutschland GmbH, Grunerstraße 46, 4000 Düsseldorf 1, Telefon 02 11/63 20 83.